MMA Restliche Welt

Brock Lesnar erfolgreich operiert

Brock Lesnar (Foto via Zuffa LLC)

Nachdem bei Brock Lesnar Mitte Mai erneut die schwerwiegende Darmerkrankung Divertikulitis diagnostiziert wurde, unterzog sich der ehemalige UFC-Schwergewichtschampion am vergangenen Freitag erfolgreich einer notwendigen Operation. Dabei wurden ihm circa 30 cm des Dickdarms entfernt und wieder in Stand gesetzt.

„Er sagt, er fühle sich großartig“, so UFC-Präsident Dana White. „Die Operation war ein großer Erfolg. Wir hoffen, dass er Anfang des nächsten Jahres zurückkehren kann. Er ist heiß darauf, gesund zu werden und zurück in die UFC zu kommen.“

Lesnar erkrankte bereits 2009 an Divertikulitis und musste einen Kampf gegen Shane Carwin absagen. Nach einer fast einjährigen Genesungspause konnte er seinen UFC-Schwergewichtstitel erfolgreich gegen Carwin bei UFC 116 verteidigen. Bei UFC 121 wurde er jedoch von Cain Velasquez durch TKO gestoppt und später als Coach der aktuellen Staffel von „The Ultimate Fighter“ vorgestellt. Im traditionellen Aufeinandertreffen der Coaches sollte Lesnar bei UFC 131 auf Junior dos Santos treffen. Aufgrund der krankheitsbedingten Absage wird nun Shane Carwin gegen Junior dos Santos antreten.