MMA Restliche Welt

Boxweltmeisterin Holly Holm vor Bellator MMA-Debüt

Holly "Hottie" Holm (Foto: Mary Ann Owen)

Weniger als 24 Stunden nachdem das Komitee des WBC (World Boxing Council) einen wahren Traumkampf für Fans des weiblichen Boxsports einleitete, nahm dieses Vorhaben ein frühes Ende. Die Rede ist von der als „Mega Fight“ angekündigten Begegnung zwischen der ungeschlagenen WBA-, WBC- und WBO-Weltergewichtsweltmeisterin Cecilia Braekhus (21-0, 5 K.o.) und WBF-, WBAN- und IBA-Championess Holly Holm (32-2-3, 9 K.o.).

Das Duell, das viele Boxfans in freudige Ekstase versetzte, wurde vom Braekhus-Management, der in Deutschland gut bekannten Sauerland-Promotion, wortwörtlich abgeblasen. „Braekhus wird am 13. April in Dänemark auf die 45-jährige Mia St. John treffen“, lautete die Meldung von offizieller Seite, so dass der „Megakampf“ vorerst ausfallen muss.

Die 14-fache Boxweltmeisterin Holm wird sich nun dem MMA-Sport widmen, wie ihr Management verlauten ließ. Die Amerikanerin, die bereits zwei Siege im MMA-Sport zu verbuchen hat und mit Kämpfern wie UFC-Champion Jon Jones in Albuquerque, New Mexico trainiert, wird am 28. Februar ihr Bellator-MMA-Debüt geben.

„Wir warten auf niemanden“, so Holms Management über den geplatzten Braekhus-Kampf. „Holly arbeitet in der Zwischenzeit daran, den Weltmeistertitel im MMA-Sport zu erkämpfen. Wir können Braekhus schließlich nicht zwingen, gegen Holly anzutreten.“

Bereits seit mehreren Monaten ist die Begegnung zwischen der „First Lady“ Braekhus und der „Preacher’s Daughter” Holm im Gespräch.

„Es ist eine Farce“, so Lenny Fresquez. „Holm ist die Königin des Boxsports und sie wollte mehrfach gegen Braekhus kämpfen, doch diese hat Hollys Namen seit über zwei Jahren lediglich dazu benutzt, ihren eigenen Status aufzubauen und nie einen Kampf akzeptiert. Jetzt kommt auch noch der Kampf gegen Mia (St. John) hinzu, der nicht nur für uns ein Schlag ins Gesicht ist, sondern für das weltweite Frauenboxen.“

St. John ist eine zweifache Boxweltmeisterin, die sechs ihrer letzten zehn Kämpfe verlor und des Weiteren auch eine Niederlage gegen Holm im Jahr 2005 einstecken musste.

Holm absolvierte bislang zwei MMA-Kämpfe sowie einen Kickboxkampf, die sie allesamt vorzeitig durch T.K.o. für sich entschied. Ihr größter MMA-Erfolg kam gegen die Strikeforce- und HOOKnSHOOT-Veteranin Jan Finney zustande, die sie im September 2011 mit einem Körper-K.o. via Kick auf die Bretter schickte. Gegen wen Holm bei Bellator MMA antreten wird, ist bislang ungewiss.