MMA Restliche Welt

Bob Sapp besiegt Fedor Emelianenko...

Bob Sapp vs. Fedor Emelianenko

Bob Sapp, der durch seine „Freak-Kämpfe“ im MMA und K-1 zu eher zweifelhaftem Ruhm gelang, gewann am Montag in Japan ein Turnier im Armdrücken, welches jedes Jahr für gute Einschaltquoten im japanischen Fernsehen sorgt. An diesem Turnier nahmen viele bekannte Namen der MMA- und Kampfsportwelt teil. So waren aus der UFC Alistair Overeem, Norifumi „Kid“ Yamamoto und Mark Hunt dabei.

Im Finale besiegte Sapp den 188,24 Kilo schweren ehemaligen Sumoringer Baruto. In den ersten Runden des Turniers setzte er sich gegen einen Sumoringer und Terry Holland durch. Im Halbfinale wartete dann Fedor Emelianenko auf ihn.

Im letzten Jahr gewann Sapp das Turnier ebenfalls. Damals besiegte er Alistair Overeem im Finale. Diesmal lief es nicht so gut für den Niederländer: Er verlor in der ersten Runde gegen einen ägyptischen Sumoringer namens Oosunarashi.

Mark Hunt, der letztes Jahr im Viertelfinale gegen Sapp verlor, schied dieses Jahr in der ersten Runde aus. Er unterlag der französischen Kickboxlegende Jerome LeBanner.

Auch für den dritten UFC-Kämpfer lief es nicht besser. Norifumi Yamamoto verlor gegen den ehemaligen WBC Fliegengewichtschampion Koki Kameda, den bekannteste Boxer Japans.