MMA Restliche Welt

Bisping vs. Mayhem über fünf Runden

Miller (links) und Bisping als TUF 14 Coaches. (Foto via mmehfighter.com)

Die beiden Trainer der aktuellen 14. "Ultimate Fighter"-Staffel, Michael Bisping (21-3) und Jason “Mayhem” Miller (24-7), werden im großen Finale, am 3. Dezember in einem auf fünf Runden angesetzten Duell aufeinandertreffen. Als Hauptattraktion des Abends wird die Begegnung somit nicht, wie bisher üblich, über „nur“ drei Runden gehen.

Die UFC bestätigte diese Besonderheit vor wenigen Stunden, noch dazu werden auch die Finalkämpfe im Bantamgewicht sowie Federgewicht in der gleichen Veranstaltung ausgetragen.

Bisping konnte die dritte TUF-Staffel für sich entscheiden, als er 2006 Josh Haynes im Finale in der zweiten Runde durch TKO schlug. In der neunten TUF-Staffel war Bisping einer der Trainer und durfte nun, in der 14. Staffel, erneut als Trainer tätig werden. Von seinen 14 UFC-Auftritten konnte der Brite elf für sich entscheiden. Ein Sieg wird womöglich einen Titelkampf im Mittelgewicht mit sich bringen.

Miller steht dem 32-Jährigen jedoch bei diesem Vorhaben im Weg. Der Amerikaner kehrt zur UFC zurück, nachdem er 2005 gegen Georges St. Pierre nach Punkten verlor und seitdem bei Strikeforce und DREAM für Furore sorgen konnte. Der ICON Sport Titelträger verlor 2009 seinen Strikeforce-Titelkampf gegen Jake Shields und erhofft sich nun seinerseits, mit einem Sieg gegen Bisping, in der Mittelgewichtsklasse der UFC auf sich aufmerksam machen zu können. Bei seinen letzten Auftritten konnte der 30-Jährige Tim Stout sowie Kazushi Sakuraba vorzeitig besiegen.

Das „Ultimate Fighter 14 Finale“ findet am Samstag, den 3. Dezember im Palms Casino Resort in Las Vegas statt und wird auf Spike TV übertragen.