MMA Restliche Welt

Big Daddy vs. Tim Sylvia

Geht mit dem Kampf gegen Tim Sylvia in die MMA-Geschichte ein: Andreas "Big Daddy" Kraniotakes

Wie uns vor wenigen Stunden bestätigt wurde, wird Andreas „Big Daddy“ Kraniotakes (12-4) seinen nächsten Kampf am 5. November bei der nordamerikanischen MMA-Organisation ProElite gegen den ehemaligen UFC Schwergewichtchampion Tim Sylvia (29-7) bestreiten.

„Big Daddy“, der sich derzeit in San Diego aufgrund eines Trainingcamp befindet ließ GnP wissen:

„Meine Fans haben mich schon seit einiger Zeit gefragt, wann ich denn endlich mein US-Debüt abgeben werde. Ich danke ProElite dafür und besonders über die Möglichkeit, mich in einem Hauptkampf gegen einen der größten Namen des MMA-Sports behaupten zu dürfen.

Als ich den Anruf und das Angebot erhielt bat ich um etwas Zeit, um eine Nacht darüber schlafen zu können und wollte diesbezüglich auch mit meinem Management sprechen.

Ich musste erst einmal realisieren, dass dieser Moment, auf den ich schon sehr lange gewartet habe, nun wirklich greifbar ist. Dies ist eine wirklich gute Chance für mich, nicht nur als Kämpfer, sondern  auch als Person zu reifen. Ich möchte ProElite für diese Möglichkeit danken!“

Auch das Management von Kraniotakes bestätigte vor wenigen Minuten, dass es bereits eine feste mündliche Vereinbarung zum Kampf gebe und die Verträge innerhalb der nächsten Stunden unterzeichnet werden.

Somit wird „Big Daddy“ als erster deutscher MMA-Kämpfer, der einen Hauptkampf für eine nordamerikanische MMA-Organisation bestreiten wird, in die Geschichtsbücher eingehen.

Ursprünglich sollte der UFC-Veteran Pedro „The Rock“ Rizzo auf Tim Sylvia treffen, jedoch erlitt der Brasilianer im Training mit seinem langjährigen Freund und K-1 Legende Peter Aerts eine Armverletzung und musste aufgrund dessen den Kampf absagen.

Dementsprechend fügte Kraniotakes hinzu:

„Obwohl dieser Kampf recht kurzfristig ist bin ich sehr gut vorbereitet und in einer sehr guten Verfassung! Ich möchte mich zudem bei meinen Fans bedanken, die von Beginn an immer zu mir gehalten haben und auch GnP!“