MMA Restliche Welt

Bellator verpflichtet Ex-Glory-Champion van Roosmalen

Robin van Roosmalen (Foto: FFC)

Bellator-Präsident Scott Coker gab am Dienstag via Twitter bekannt, dass Bellator MMA den 29 Jahre alten Niederländer Robin van Roosmalen unter Vertrag genommen hat, einen ehemaligen Glory-Champion im Leichtgewicht und Federgewicht.

Im vergangenen Dezember kündigte Robin van Roosmalen an, er werde das Kickboxen nach 69 Profikämpfen und dem Gewinn zweier Glory-Titel endgültig verlassen. Im Laufe seiner Karriere gewann er gegen Größen wie Serhiy Adamchuk, Petpanomrung Kiatmuu9, Sitthichai Sitsongpeenong, Davit Kiria, Marat Grigorian, Dzhabar Askerov und Artur Kyshenko. Nun sucht er eine neue Herausforderung.

„Nach zehn Jahren, in denen ich auf dem höchsten Level im Kickboxen gekämpft habe, bin ich stolz darauf, meinen Wechsel zum Vollzeit-MMA bekannt zu geben“, wurde van Roosmalen damals in einer Pressemitteilung zitiert. „Ich habe beim Hard Knocks 365 mit einem Weltklasse-Team trainiert und weiß, dass ich in den größten Organisationen der Welt sofort eine Rolle spielen kann.“

Nach zwei Knockout-Siegen bei der FFC in Athen – im Februar 2016 und März 2017 – steigt er künftig tatsächlich für eine der größten Organisation der Welt in den Käfig. Womöglich debütiert van Roosmalen im Oktober beim Bellator Grand Prix im Federgewicht. Das deutete zumindest Scott Coker an.

Der Bellator Grand Prix wird 16 Teilnehmer umfassen, der Sieger bekommt eine Million Dollar. Bei einer Pressekonferenz am 22. Juni in London will Coker das Teilnehmerfeld und weitere Informationen dazu bekanntgeben.