MMA Restliche Welt

Bellator-Star Alexander Shlemenko beim Dopen erwischt

Alexander Shlemenko (Foto: Ruslan90/Creative Commons)

Der nächste namhafte MMA-Star wurde beim Dopen erwischt: Ex-Bellator-Champion Alexander Shlemenko hat nach seinem K.o.-Sieg über Melvin Manhoef einen Dopingtest nicht bestanden.

Bellators einstiger Mittelgewichtschampion Alexander Shlemenko muss sich nun in die lange Liste überführter Dopingsünder einreihen. Im Anschluss an Bellator 133, wo er im Hauptkampf Melvin Manhoef mit einer Spinning-Backfist K.o. schlagen konnte, ergab sein Dopingtest einen erhöhten Testosteronwert - ein Zeichen für die Einnahme leistungssteigernder Substanzen.

Der Sieg wurde umgehend aberkannt und zum No Contest erklärt, Shlemenko auf unbestimmte Zeit gesperrt. Zusätzlich muss der Russen-Star eine Strafe von 2.500 US-Dollar zahlen.

„Wir sind vom Testergebnis sehr enttäuscht“, so Bellator CEO Scott Coker. Shlemenko ist ein weiterer großer Name, der nun als Dopingsünder gebrandmarkt ist. Allein in diesem Jahr wurden UFC-Superstar Anderson Silva, Jon Fitch und Hector Lombard allesamt positiv getestet.