MMA Restliche Welt

Bellator: Rory MacDonald gegen Paul Daley in London

Als Rory MacDonald im August bei Bellator unterschrieb, hofften viele auf ein schnelles Debüt, Superfights und einen baldigen Titelkampf. Neun Monate später erfüllen sich die Hoffnungen nun, denn MacDonald wird am 19. Mai in London auf Paul Daley treffen. Der Sieger erhält den Titelkampf gegen Champion Douglas Lima.

Wenn Rory MacDonald (18-4) am 19. Mai den Käfig von Bellator betritt, wird er das erste Mal seit seinem 18. Lebensjahr wieder außerhalb der UFC kämpfen. Der Kanadier verließ die Organisation nach Niederlagen gegen Robbie Lawler und Stephen Thompson im vergangen Jahr mit einer UFC-Bilanz von neun Siegen, vier Niederlagen und einem misslungenen Titelkampf bei UFC 189. Bei Bellator will der 27-Jährige nun endlich Titel halten, das am besten in gleich zwei Gewichtsklassen. Gegen Paul Daley (39-14-2) folgt nun der erste Schritt für den „Red King“.

Aber auch der englische Kickboxer hat den Bellator-Titel noch nicht aus den Augen verloren, schließlich musste er sich innerhalb der Organisation bisher nur dem amtierenden Titelträger geschlagen geben. Der 33-Jährige schickte zuletzt Brennan Ward mit einem heftigen Kniestoß ins Krankenhaus und bekommt nun gegen MacDonald ein Heimspiel, knapp drei Jahre nach seinem letzten Kampf in England.