MMA Restliche Welt

Bellator: Rampage gegen King Mo bei PPV-Premiere

Bellator PPV

Seit Quinton "Rampage" Jackson bei Bellator unterschrieben hat, versucht die Veranstaltungsreihe, ihn gegen Muhammed "King Mo" Lawal zu buchen. Nun kann der Kampf endlich stattfinden. Am 17. Mai stehen sich die beiden gegenüber.

Nur eine Viertelstunde von Jacksons Heimatstadt Memphis im US-Bundesstaat Tennessee entfernt werden die beiden Bellator-Großverdiener in Southhaven aufeinander treffen. Dabei geht es um den Turniersieg im Halbschwergewicht. Jackson (34-11) konnte sich Ende Februar bei Bellator 110 gegen den früheren Bellator-Champion Christian M'Pumbu durchsetzen. Dieser Sieg war nach dem Erfolg gegen Joey Beltran bei Bellator 108 der zweite Sieg im zweiten Kampf seit dem Auslaufen seines UFC-Vertrags.

Bei der gleichen Veranstaltung konnte auch Lawal (12-3 (1)) sein Finalticket lösen. Der frühere Strikeforce-Champion sicherte sich einen Punktsieg über Mikhail Zayats und lieferte sich im Anschluss an den Hauptkampf noch eine kleine Rangelei im Käfig mit "Rampage" Jackson. Nun haben die beiden endlich die Chance, ihren Zwist sportlich im Bellator-Käfig zu bereinigen, wenn Bellator am 17. Mai zum ersten Mal einen Pay-Per-View veranstaltet.

Das bisherige Programm des Bellator Pay-Per-Views:

Bellator PPV: Alvarez vs. Chandler 3
17. Mai 2014
Southhaven, Mississippi, USA

Bellator-Titelkampf im Leichtgewicht
Eddie Alvarez (c) vs. Michael Chandler

Bellator-Finale im Halbschwergewicht
Quinton Jackson vs. Muhammed Lawal