MMA Restliche Welt

Bellator PPV: Tito Ortiz gegen Alexander Shlemenko

Tito Ortiz steht vor seinem Bellator-Debüt (Foto: Elias Stefanescu/GroundandPound.de)

Bellator verkündete gestern weitere Kämpfe für den bald stattfindenden ersten Pay-Per-View am 17. Mai. Dabei soll es nach monatelanger Verzögerung endlich zum Debüt des einstigen UFC-Champions Tito Ortiz kommen. Der 39-Jährige wird gegen Alexander Shlemenko antreten, dabei wird es jedoch nicht um Shlemenkos Mittelgewichtstitel gehen.

Was lange währt, wird endlich gut. So oder so ähnlich ist zumindest der Gedankengang bei Bellators CEO Bjorn Rebney. Nachdem er im vergangenen Jahr mit der Verpflichtung der einstigen UFC-Champions Quinton Jackson und Tito Ortiz für großes Aufsehen gesorgt hatte, platzte der angesetzte Kampf der beiden wenige Tage vor der Veranstaltung aufgrund einer weiteren Verletzung von Ortiz. Der angedachte Pay-Per-View wurde zu einer regulären TV-Veranstaltung und holte mit dem Rückkampf zwischen Eddie Alvarez und Michael Chandler die höchste Einschaltquote in der Bellator-Geschichte.

Jetzt kommt es mit einem halben Jahr Verspätung zum ersten Pay-Per-View Bellators und das Programm kann sich sehen lassen. Neben dem bereits angekündigten Titelkampf im Leichtgewicht und dem Duell zwischen Muhammed Lawal und Quinton Jackson bekommt das Programm nun Verstärkung von Tito Ortiz, Alexander Shlemenko, zwei Turnierfinalen und weiteren Duellen.

Ortiz kann nun auf seine alten Tage noch einmal zeigen, was und wie viel noch in ihm steckt. Der "Huntington Beach Bad Boy" war eigentlich schon zurückgetreten, nachdem er seit Oktober 2006 nur einen MMA-Erfolg in neun Kämpfen verbuchen konnte, wurde von Bellator aber wieder aus dem Ruhestand geholt. Ob der "UFC Hall Of Famer" Ortiz nach zahlreichen Nackenverletzungen noch mit einem aktiven und fitten Kämpfer wie Shlemenko mithalten kann, soll sich am 17. Mai zeigen.

Für Alexander Shlemenko ist der Kampf gegen Ortiz ein persönlicher Wunsch. Der kampferprobte Russe konnte erst vor drei Wochen seinen 50. MMA-Sieg feiern, indem er bei Bellator 114 den Herausforderer Brennan Ward in der zweiten Runde mit einer Guillotine zum Abklopfen brachte und seinen Mittelgewichtstitel zum dritten Mal verteidigte. Direkt im Anschluss an den Kampf forderte er Tito Ortiz heraus. Nun bekommt der Champion seinen Wunsch und muss nicht mal seinen Gürtel aufs Spiel setzen, denn der Kampf findet im Halbschwergewicht statt.

Für viele überraschend ist die Ansetzung der beiden Finalkämpfe im Rahmen des Vorprogramms. Sowohl das Finale im Leichtgewicht zwischen Marcin Held und Patricky Freire, die sich erst letzte Nacht die Teilnahme sicherten (GnP berichtete), als auch das Finale im Schwergewicht zwischen dem ungeschlagenen Blagoi Ivanov und Ex-Champion Alexander Volkov läuten auf Spike TV das vier Kämpfe umfassende Vorprogramm ein, bevor es dann zum Pay-Per-View kommt.

Das Programm von Bellator 120:

Bellator 120: Alvarez vs. Chandler 3
17. Mai 2014
Southhaven, Mississippi, USA

Bellator-Titelkampf im Leichtgewicht
Eddie Alvarez (c) vs. Michael Chandler

Bellator-Finale im Halbschwergewicht
Quinton Jackson vs. Muhammed Lawal

Tito Ortiz vs. Alexander Shlemenko
Will Brooks vs. Nate Jolly
Michael Page vs. Ricky Rainey

Vorprogramm (Spike TV)
Bellator-Finale im Schwergewicht
Blagoi Ivanov vs. Alexander Volkov

Bellator-Finale im Leichtgewicht
Marcin Held vs. Patricky Freire

Cheick Kongo vs. Eric Smith
Mike Richman vs. Goiti Yamauchi

Vorprogramm (Spike.com)
Zach Underwood vs. Austin Lyons
Justin Frazier vs. Mike Wessel
Ben Brewer vs. Andy Uhrich
Anthony Lemon vs. Codie Shuffield
Cortez Phelia vs. Brian Hall