MMA Restliche Welt

Bellator NYC: Sonnen besiegt Silva, Mitrione schlägt Fedor K.o.

Chael Sonnen (Foto: Bellator MMA)

Fast fünf Jahre lang war ein Kampf zwischen Chael Sonnen und Wanderlei Silva in der Mache. Schon in der UFC sollten beide Streithähne ihre Rivalität im Octagon austragen, aus verschiedenen Gründen kam es aber nie dazu. In der Nacht zum Sonntag war es schließlich im Bellator-Käfig so weit. Und Sonnen tat im Kampf das, was er am besten kann: Ringen.

Im Hauptkampf von Bellator NYC gab Sonnen dem Brasilianer kaum eine Gelegenheit, im Stand große Angriffe zu starten. Sonnen sicherte sich direkt zu Beginn des Kampfes einen Takedown und ließ Ground and Pound regnen. Silva gelang es kurzzeitig aufzustehen und Sonnen mit einem Schlag zur Schläfe auf den Hosenboden zu befördern, nach kurzer Zeit war er aber wieder in der Top-Position und dominierte weiter.

In den folgenden beiden Runden konnte Sonnen weiter mit Takedowns und Kontrolle am Boden punkten. Silva versuchte sich zwar noch an einzelnen Submissions, blieb aber erfolglos. Und so waren nach drei Runden die Punktrichter an der Reihe. Alle drei sahen Sonnen einstimmig vorne, einer sogar mit 30:26.

Mitrione schickt Fedor schlafen

Bei Bellator NYC wurde das Duell zwischen Fedor Emelianenko und UFC-Veteran Matt Mitrione nachgeholt, das eigentlich schon im Februar hätte stattfinden sollen, krankheitsbedingt aber kurzfristig abgesagt werden musste.

Beide tasteten sich zu Beginn etwas ab, wollten nichts überstürzen. Nach einer Minute landeten schließlich beide Kämpfer zeitgleich eine harte Rechte und stürzten zu Boden. Mitrione kam schneller wieder auf die Beine und setzte mit Schlägen nach, die Emelianenko schließlich die Lichter ausknipsten.

Matt Mitrione konnte damit seinen dritten Bellator-Kampf in Folge gewinnen. Für Fedor Emelianenko endet damit eine Siegesserie von zuletzt fünf Kämpfen.

Chandler verliert Titel durch Verletzung

Großes Pech hatte Bellator-Leichtgewichtschampion Michael Chandler in seiner Titelverteidigung gegen Brent Primus. Beide Kämpfer lieferten sich zu Beginn einen Schlagabtausch, bis Chandler im Rückwärtsgang offensichtlich umknickte und zu Boden stürzte. Chandler stand auf, wurde danach aber mit zahlreichen Tritten zum Bein attackiert. Chandler konnte nicht mehr stabil stehen, konnte aber dennoch mit guten Schlägen dagegenhalten. Nachdem Chandler ein weiteres Mal stürzte, unterbrach der Ringrichter den Kampf schließlich und ließ Chandler von den Ärzte untersuchen. Die gaben ihn nicht noch einmal frei, weshalb der Kampf schließlich als T.K.o. für Primus gewertet wurde, der damit den Bellator-Titel gewann.

 

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Bellator NYC
24. Juni 2017
Madison Square Garden in New York, USA

Chael Sonnen bes. Wanderlei Silva einstimmig nach Punkten (30:26, 30:27, 30:27)

Matt Mitrione bes. Fedor Emelianenko via K.o. (Schläge) nach 1:14 in Rd. 1

Titelkampf im Leichtgewicht
Brent Primus bes. Michael Chandler via T.K.o. (Verletzung) nach 2:22 in Rd. 1

Zach Freeman bes. Aaron Pico via D’Arce Choke nach 0:24 in Rd. 1

Titelkampf im Weltergewicht
Douglas Lima bes. Lorenz Larkin einstimmig nach Punkten (50:45, 48:47, 48:47)

Bellator 180

Titelkampf im Halbschwergewicht
Ryan Bader bes. Phil Davis geteilt nach Punkten (49:46, 47:48, 49:46)

James Gallagher bes. Chinzo Machida via Rear-Naked Choke nach 2:22 in Rd. 1
Heather Hardy bes. Alice Yauger via T.K.o. (Schläge) nach 4:47 in Rd. 3
Ryan Couture bes. Haim Gozali einstimmig nach Punkten (30:26, 30:27, 30:27)

Vorprogramm


Bradley Desir bes.
Nate Grebb via K.o. (Schlag) nach 2:54 in Rd. 1
Anthony Giacchina bes. Jerome Mickle via Rear-Naked Choke nach 3:40 in Rd. 3
Matt Rizzo bes. Sergio da Silva via Arm-Triangle Choke nach 3:48 in Rd. 3
Hugh McKenna bes. John Salgado via Kimura nach 4:06 in Rd. 1