MMA Restliche Welt

Bellator: Kimbo Slice gegen Ken Shamrock

Kimbo Slice gegen Ken Shamrock (Foto: Bellator)

Bellator macht ernst. Nachdem bei Bellator 132 Anfang des Jahres die Rückkehr von Kevin Ferguson aka Kimbo Slice als perfekt vermeldet wurde, steht seit heute auch das Datum für den ersten Kampf für Bellator fest. Am 20. Juni steht Kimbo Slice zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder in einem MMA-Käfig. Sein Gegner ist niemand Geringeres als die MMA-Legende Ken Shamrock.

Über Ken Shamrock (28-15-2) muss man wenig Worte verlieren. Der 51-Jährige gehört zu den Pionieren des MMA-Sports und zu den Grundpfeilern der UFC. Das Hall-Of-Fame-Mitglied stand nicht nur bei UFC 1 im Käfig, sondern bestritt im Verlauf der Jahre zahlreiche denkwürdige Kämpfe gegen Royce Gracie, Dan Severn und Oleg Taktarov, bevor er eine intensive Rivalität mit Tito Ortiz begann, die ihn am Ende drei Niederlagen kostete.

Nach dem endgültigen Ende der UFC-Karriere im Oktober 2006 tingelte Shamrock über verschiedene Veranstaltungen und kämpfte unter anderem gegen Pedro Rizzo und Superschwergewicht Ross Clifton. In den vergangenen fünf Jahren arbeitete der ehemalige WWE-Wrestler als Personenschützer und Markenbotschafter für Bellator.

Passend, dass gerade er als Gegner für Slice (4-2) ausgesucht wird. Beide sollten bereits einmal im Jahr 2007 bei EliteXC aufeinander treffen, aber Shamrock zog sich beim Aufwärmen eine Platzwunde zu und konnte nicht in den Käfig steigen. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Seth Petruzelli sprang nur mit wenigen Stunden Vorbereitungszeit ein, schlug Slice nach 14 Sekunden K.o. und besiegelte damit den Untergang von EliteXC.

Kimbo Slice bekam anschließend trotzdem seine UFC-Chance und kam über die zehnte TUF-Staffel in die UFC, für die er zwei offizielle Kämpfe bestritt, wobei er nur gegen Houston Alexander einen Erfolg feiern konnte und von Matt Mitrione K.o. geschlagen wurde. Zuletzt trat Slice im Boxring in Erscheinung und konnte sich nach unzähligen Hinterhofprügeleien mittlerweile auch sieben Siege im professionellen Boxsport sichern.