MMA Restliche Welt

Bellator-Kämpfer spielt Russisch Roulette – tot!

Ivan Cole (Foto: Bellator MMA)

Der frühere Bellator- und Legacy-FC-Kämpfer Ivan "JP" Cole ist tot. Cole soll sich in einer Wohnung in Dallas selbst erschossen haben.

Wie CBS DFW berichtet, soll Cole am Samstagmorgen mit einem Revolver „Russisch Roulette“ gespielt haben. Um 7:30 Uhr alarmierten Nachbarn die Polizei, nachdem ein Schuss gefallen war. Weitere Informationen zum Tod des 25-Jährigen sind aktuell nicht bekannt.

Der Bantamgewichtler hat in seiner Karriere fünf Kämpfe bestritten, von denen er lediglich zwei gewinnen konnte. Seinen letzten Kampf hatte er 2015 bei Bellator MMA, wo er in der ersten Runde zur Aufgabe gezwungen wurde.

Cole hinterlässt eine Frau und eine vierjährige Tochter.