MMA Restliche Welt

Bellator 76 endet mit einem Knall

Bellator versprach bei der Waage eine actionreiche MMA-Nacht und das Versprechen wurde eingehalten. Der Hauptkampf des Abends bot eines der besten Erstrundenduelle aller Zeiten, denn Alvarez und Freire lieferten sich eine wahre Schlacht.

Alvarez konnte Freire mit einem linken Haken anklingeln. „Pitbull“, wie Freire genannt wird, fiel rückwärts zu Boden, konnte jedoch schnell wieder auf die Beine gelangen und knockte seinerseits Alvarez an. Der 28-Jährige konnte jedoch klammern und war damit wieder im Kampf.

Wilde Schwinger und schnelle Schlagkombinationen verzauberten die Zuschauer, die lautstark jubelten. Kurz vor Ende der ersten Runde deutete Alvarez eine Rechte an, schlug stattdessen mit dem Bein zu. Der Kick traf Freire voll ins Gesicht und schlug diesen sofort K.o., während der Brasilianer im Fallen noch eine harte Rechte kassierte, bis der Ringrichter dazwischen sprang.

Daraufhin feierte Alvarez, indem er aus dem Käfig sprang, seine Ehefrau küsste und in die Zuschauer rannte. Ein Bild, das an Jose Aldo in Brasilien erinnerte, als dieser in der Zuschauermenge jubelte.

Die Viertelfinalkämpfe des Federgewichtsturniers zur siebten Bellator-Staffel endeten ebenfalls sehr spektakulär, denn es gab drei vorzeitige Siege aus den vier Duellen zu verbuchen.

Anbei die Ergebnisse aus dem kanadischen Windsor:

Bellator 76: Alvarez vs. Freire
12. Oktober 2012
Caesars Windsor Hotel & Casino in Windsor, Ontario, Kanada

Hauptkampf
Eddie Alvarez bes. Patricky Freire via K.o. (Kick) nach 4:54 in Rd.1

Federgewichtsturnierviertelfinalkämpfe
Rad Martinez bes. Nazareno Malegarie einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Wagnney Fabiano bes. Akop Stepanyan via Submission (Armbar) nach 3:24 in Rd.1
Mike Richman bes. Jeremy Spoon via K.o. (Kick) nach 0:23 in Rd.1
Shahbulat Shamhalaev bes. Cody Bollinger via TKO (Ground and Pound) nach 4:49 in Rd.1

Vorkämpfe
Jason Fischer bes. Kyle Prepolec via Submission (Arm-Triangle Choke) nach 3:19 in Rd.3
Chad Laprise bes. Ainsley Robinson einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Ali Mokdad bes. Simon Marini einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Dom O'Grady  bes. A.J. Matthews nach Punkten (geteilt) (29-28, 28-29, 29-28)
Magomedrasul Khasbulaev bes. Nayeb Hezam via TKO (Schläge) nach 0:24 in Rd.1