MMA Restliche Welt

Bellator 71: Wiuff, Vegh, Newton und Carpenter im Halbfinale

Nicht nur die acht Kämpfer des "Summer Series"-Halbschwergewichtsturniers konnten in den Hauptkämpfen des Abends für Furore sorgen, denn acht der insgesamt neun Begegnungen endeten vorzeitig.

Im Main Event setzt sich Travis Wiuff durch hartes Ground and Pound bereits in der ersten Runde durch und gelangt damit, ähnlich wie die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gestern, in das Halbfinale des Turniers. Der Amerikaner klemmte sich an den Rücken seines angeschlagenen Gegners, der sich in der Schildkrötenposition auf allen Vieren zu schützen versuchte, und hämmerte auf diesen ein, bis der Ringrichter Einsicht zeigte und den Kampf abbrach.

„Ich bin bereit für den Titelkampf“, rief Wiuff im Abschlussinterview aus. „Christian (M'Pumbu) – ich komme um mir den Gürtel zu schnappen!“ Eine klare Ansage an den Champion. Mit zwei weiteren Siegen würde Wiuff nach dem begehrten Gold greifen dürfen.

Auch Attila Vegh hatte keine Schwierigkeiten mit seinem Gegenüber, denn bereits nach knapp einer Minute konnte er seinen Gegner Zelg Galesic mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe zwingen. Ähnliches gelang Tim Carpenter sowie Emanuel Newton, die sich jeweils in der zweiten Runde ihrer Kontrahenten entledigten.

Brett Rogers hingegen punktete durch einen TKO-Erfolg, denn der zuständige Ringarzt brach die Begegnung ab, nachdem das linke Auge von Kevin Asplund zugeschwollen war.

Alle Ergebnisse aus Chester, West Virginia, findet Ihr anbei:

Bellator 71
22. Juni 2012
Mountaineer Casino, Racetrack and Resort in Chester,
West Virginia, USA

Hauptkämpfe
Travis Wiuff bes. Chris Davis via TKO (Schläge) nach 4:12 in Rd. 1
Attila Vegh bes. Zelg Galesic via Rear-Naked Choke nach 1:00 in Rd. 1
Tim Carpenter bes. Beau Tribolet via Armbar nach 4:52 in Rd. 2
Emanuel Newton bes. Roy Boughton via Rear-Naked Choke nach 0:49 in Rd. 2
Brett Rogers bes. Kevin Asplund via TKO (Doktor bricht Kampf ab) nach Rd. 2

Vorkämpfe
Josh Stansbury bes. Dan Spohn via Guillotine Choke nach 2:30 in Rd. 1
Jason Butcher bes. Duane Bastress via Triangle Choke nach 1:03 in Rd. 2
Kevin Zalac bes. Chris Goldbaugh nach Punkten (einstimmig)
Neil Johnson bes. Brylan Van Artsdalen via Rear-Naked Choke nach 4:29 in Rd. 2