MMA Restliche Welt

Bellator 69: Falcao gewinnt Mittelgewichtsturnier

Falcao (oben) freut sich über den Turniersieg und dem Scheck über 100.000 US-Dollar. (Foto: MMAMania.com)

Am gestrigen Abend fand Bellator 69 statt, in dem zwei Turnierkämpfe sowie ein Superfight der Frauen auf dem Programm standen.

Im Hauptkampf des Abends standen sich Maiquel Falcao und Andreas Spang im Mittelgewichtsturnierfinale gegenüber. Falcao dominierte dabei das Duell über volle drei Runden, musste jedoch einen Punktabzug einstecken, als er den am Boden knienden Spang mit einem Knie zum Kopf traf.

Dies führte dazu, dass die erste Runde auf allen drei Punktrichterzetteln unentschieden gewertet wurde, während Runde zwei und drei an den Brasilianer gingen. Falcao durfte schlussendlich mit dem Turnier-Preisgeld von 100.000 US-Dollar nach Hause fahren, während sein nächstes Duell gegen Alexander Shlemenko um den durch Hector Lombards Weggang vakanten Mittelgewichtstitel von Bellator angekündigt wurde.

Im Weltergewichtsturnierhalbfinale setzte sich Karl Amoussou knapp nach Punkten gegen David Rickels durch, was den meisten Zuschauern nicht zu gefallen schien, denn diese pfiffen den Franzosen lautstark aus. Im Laufe des sehr engen Duells musste der 26-Jährige mit dem Spitznamen „Psycho“ einige Tieftritte einstecken, kämpfte jedoch verbissen weiter. Amoussou zeigte sich trotz Buhrufen als fairer Sportsmann, lobte seinen Kontrahenten nach dem Duell und bedankte sich bei den Zuschauern.

Im Superfight der aktuellen Nummer eins und zwei im weiblichen Papiergewicht standen sich Megumi Fujii und Jessica Aguilar gegenüber. Die Japanerin punktete mit Takedowns und Submissionversuchen, während die Amerikanerin das Duell immer wieder auf die Beine brachte und dort mit starkem Boxen ihre Vorteile herausarbeitete.

„Mega Megu“, so Fujiis Spitzname, musste schlussendlich nach drei harten Runden eine Punktniederlage hinnehmen, denn alle drei Punktrichter sahen die Texanerin vorne, die damit von Platz zwei der Welt, die 38-Jährige Japanerin vom Thron stößt und sich selbst die Krone aufsetzt.

Eine kontroverse Entscheidung, die an das Aufeinandertreffen zwischen Zoila Gurgel und Megumi Fujii erinnerte, in der die Japanerin die Takedowns und den Bodenkampf auf ihrer Seite hatte, während die Kontrahentin im Boxen punktete und am Ende dadurch belohnt wurde. Dies war eine der wenigen Niederlagen in Fujiis imposanter Karriere, in der sie in 27 Duellen nur zweimalig, und das stets kontrovers und knapp nach Punkten, besiegt wurde.

Die Japanerin, die mit Josh Barnett trainiert, äußerte sich nach dem Duell sehr enttäuscht und kündigte an eine Auszeit zu nehmen, um sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen, deutete gleichzeitig an, dass sie möglicherweise vorhabe, sich einen Kinderwunsch zu erfüllen und damit den Schritt weg vom Sport zu wagen.

Alle Ergebnisse von Bellator 69 auf einen Blick:

Bellator 69
18. Mai 2012
L'Auberge du Lac Casino Resort in Lake Charles, Louisiana, USA

Hauptkämpfe

Mittelgewichtsturnierfinale
Maiquel Falcao bes. Andreas Spang nach Punkten (einstimmig)

Weltergewichtsturnierhalbfinale
Karl Amoussou vs. David Rickels nach Punkten (geteilt)

Jessica Aguilar bes. Megumi Fujii nach Punkten
Mark Holata bes. Abe Wagner via Ankle Lock nach 2:24 in Rd. 1

Vorkämpfe
Andrey Koreshkov bes. Derrick Krantz durch TKO nach 0:51 in Rd. 3
Emanuel Brooks bes. Kalvin Hackney nach Punkten (einstimmig)
Richard Hale bes. Josh Burns durch TKO nach 0:38 in Rd. 1
Josh Quayhagen bes. Cliff Wright nach Punkten (einstimmig)
Shanon Slack bes. Booker Arthur nach Punkten (einstimmig)