MMA Restliche Welt

Bellator 214: Fedor vs. Bader am 26. Januar

Am 26. Januar wird der erste Grand-Prix-Sieger im Schwergewicht bei Bellator gekürt. Dann trifft die MMA-Legende Fedor Emelianenko auf Bellator Halbschwergewichtschampion Ryan Bader. Das Duell findet im Forum von Los Angeles statt.

Eigentlich kann Fedor Emelianenko (38-5 (1)) nichts mehr passieren. Die russische MMA-Legende hat sich in den letzten Kämpfen wieder rehabilitiert. Nachdem der 42-Jährige in seinem Bellator-Debüt von Matt Mitrione ausgeknockt wurde und Fans und Experten erneut Abgesänge auf den „Last Emperor“ anstimmten, konnte sich Emelianenko nun sogar ins Finale des Schwergewichts-Grand-Prix vorkämpfen. Zwar gehören Altmeister Frank Mir und Teilzeit-Kämpfer Chael Sonnen schon lange nicht mehr zur Weltspitze, für Emelianenko, der selbst schon eine dreijährige Pause hinter sich hat, waren sie die perfekten Gegner.

Dementsprechend gering sind auch die Erwartungen vor dem Aufeinandertreffen mit Ryan Bader (26-5). Anders als Emelianenko scheint sich der Amerikaner trotz 35 Jahren immer noch auf seinem Zenit zu befinden. Vier Mal stieg er bei Bellator in den Käfig, vier Mal ging er siegreich hervor und sammelte in der Zwischenzeit nicht nur den Titel im Halbschwergewicht ein, sondern auch den zweiten Sieg über den früheren UFC-Kollegen Phil Davis und den schnellsten Knockout seiner Karriere gegen „King Mo“ Lawal. Getoppt wurde das von einer dominanten Leistung gegen Schwergewicht Matt Mitrione im Halbfinale des Grand Prix. Nun steht Bader vor dem zweiten Bellator-Titel und geht gegen Fedor Emelianenko als klarer Favorit ins Rennen.

Nicht, dass das den Russen stören würde.