MMA Restliche Welt

Bellator 21 Ergebnisse

Pat Curran (Foto via Bellator FC)

Toby Imada verlor erneut im Finale des Leichtgewichtturniers von Bellator FC. Nachdem er in der ersten Staffel gegen Eddie Alvarez das Titelfinale verlor, unterlag er diesmal Pat Curran im Finale der zweiten Staffel. Curran, der Roger Huerta besiegte, gewann den Finalkampf gegen Imada nach Punkten, allerdings nur durch eine geteilte Entscheidung. Nun wird er bei Staffel drei einen Titelkampf gegen den Bellator Leichtgewichtschampion Eddie Alvarez bekommen.

Der Kampf war schwer zu richten, da beide Kämpfer ihr Bestes gaben. Imada konnte in Runde eins mit harten Schlägen punkten, doch Curran zog aggressiv mit. Mit einem Takedown in Runde zwei setzte sich Imada weiter ab, konnte Curran jedoch nicht unten halten. Dieser versuchte die Runde durch viele Konterschläge zurückzugewinnen. In der dritten Runde wurde Imada von einem harten Schlag getroffen, der sein rechtes Auge bluten ließ und gewann möglicherweise dadurch den Kampf.

Die hochgelobte japanische MMA-Kämpferin Megumi Fuji gewann ihr USA-Debüt souverän durch TKO in der dritten Runde. Sie überforderte ihre Gegnerin, Sarah Schneider, mit erfolgreichen Takedowns und Mountpositionen. Schneider hatte keinen Konter für die Takedowns und musste sich auf ihrem Rücken verteidigen. Sie konnte sich durch die ersten beiden Runden hindurchretten, wurde aber in Runde drei gemountet und durch hartes Ground and Pound zur Strecke gebracht. Fuji besitzt nun eine perfekte Kampfbilanz von 20 Kämpfen ohne auch nur eine Niederlage und bestätigt damit ihren Ruf als derzeit beste MMA-Kämpferin.

Bellator 21
10. Juni 2010
Seminole Hard Rock Hotel and Casino in Hollywood, Florida, USA


Luis Palomino bes. Jose Figueroa nach Punkten (einstimmig)
Zach Makovsky bes. Eric Luke via Kimura nach 4:28 in Rd. 2
Frank Carrillo bes. Sabah Homasi via TKO nach 3:16 in Rd. 3
Pat Curran bes. Toby Imada nach Punkten (geteilt)
Megumi Fujii bes. Sarah Schneider via TKO nach 1:58 in Rd. 2
Mike Hayes bes. Steven Banks nach Punkten (einstimmig)
Moyses Gabin bes. Chris Boggil via Rear Naked Choke nach 4:41 in Rd. 1
Brian Eckstein bes. Mitchell Chamale nach Punkten (einstimmig)