MMA Restliche Welt

Bellator 192: „Rampage“ und Sonnen eröffnen Schwergewichtsturnier

Quinton Jackson und Chael Sonnen (Foto: Bellator MMA)

Das Jahr 2018 steht für Bellator ganz im Zeichen des Grand Prix im Schwergewicht. Über mehrere Events verteilt soll am Ende ein neuer Champion gekürt werden. Den Anfang des Turniers machen dabei zwei Altmeister aus dem Halbschwer- und Mittelgewicht in Quinton Jackson und Chael Sonnen. Und da es an diesem Wochenende zu einem seltenen Termin kommt, an dem Bellator und die UFC zeitgleich veranstalten, hat Scott Coker auch ein starkes Programm auf die Beine gestellt.

Ende des Jahres soll bei Bellator das beste Schwergewicht im Kader mit dem Titel gekrönt werden, doch vier von acht Kandidaten sind eigentlich eine Gewichtsklasse tiefer zuhause. In Lautsprecher Chael Sonnen und Quinton „Rampage“ Jackson treffen nun die ersten beiden Anwärter aufeinander, auch wenn Jackson eher mit Ablehnung diesem Duell entgegenblickt, da er nach den engen und wenig aufregenden Kämpfen gegen „King Mo“ Lawal und Satoshi Ishii ein Duell mit einem Striker präferiert hätte.

Beim 40-jährigen Sonnen ist er da jedoch an der falschen Adresse. Der „American Gangster“ kehrte vor einem Jahr in den Käfig zurück und ließ sich dabei von Tito Ortiz zur Aufgabe bringen. Im Sommer durfte er dann nach Jahren endlich das Duell mit Intimfeind Wanderlei Silva nachholen und besiegte den Brasilianer nach Punkten. Im Hauptkampf gegen den schwereren Jackson sollte Sonnen jedoch eine Schippe draufpacken, wenn er sich anschließend mit Fedor Emelianenko, Ryan Bader und Co. messen möchte.

MacDonald fordert Champion Lima

Nur der zweite Hauptkampf ist eines der sportlich wertvollsten Duelle, das Bellator zu bieten hat im Titelkampf um den Gürtel im Weltergewicht zwischen Champion Douglas Lima und Rory MacDonald. Lima hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der besten Weltergewichte der Welt gemausert. Seit er 2011 zu Bellator wechselte, hat der 30-Jährige nur zwei Kämpfe verloren. Gegen Ben Askren wurde er 2012 ausgerungen und bei Andrey Koreshkov revanchierte er sich nach der Punktniederlage mit einem heftigen Knockout Ende 2016. Nachdem er im Sommer nicht von Lorenz Larkin geknackt werden konnte, versucht sich mit MacDonald nun der nächste UFC-Veteran am Brasilianer.

Der 28-Jährige brachte sich im Mai mit einem Zweitrundensieg gegen den englischen Kickboxer Paul Daley in die Gewichtsklasse bei Bellator ein und hat nun die Chance, sich den ersten Titel seiner Karriere zu sichern, nachdem sein bisher einziger Titelkampf in der UFC gegen Robbie Lawler in einem technischen K.o. in der fünften Runde endete. Für MacDonald der erste Schritt eines langfristigen Plans, der ihn auch ins Titelrennen des Mittelgewichts führen könnte.

Auch Ex-Champion Michael Chandler ist wieder da. Nach seiner sehr überraschenden Niederlage gegen Brent Primus im Juni geht es gegen den brasilianischen Grappler Goiti Yamauchi darum, wieder Anschluss an die Spitzengruppe zu finden. Darüber hinaus messen sich die Federgewichte Georgi Karakhanyan und Henry Corrales und das Top-Talent Aaron Pico trifft auf den erfahrenen Shane Kruchten.

Das Programm in der Übersicht:

Bellator 192
20. Januar 2018
Inglewood, Kalifornien, USA

Chael Sonnen vs. Quinton Jackson

Titelkampf im Weltergewicht
Douglas Lima vs. Rory MacDonald

Michael Chandler vs. Goiti Yamauchi
Henry Corrales vs. Georgi Karakhanyan
Aaron Pico vs. Shane Kruchten

Vorprogramm
Khonry Gracie vs. Devon Brock
Ivan Castillo vs. Guilherme Vasconcelos
Kyle Estrada vs. David Duran
Noah Tillis vs. Jalin Turner
Chris Padilla vs. Gabriel Green
Marlen Magee vs. Johnny Cisneros
James Barnes vs. Chad George
Jose Campos vs. Haim Gozali
Ian Butler vs. Joey Davis
Cooper Gibson vs. Andrew Lazo
Roosevelt Roberts vs. Tommy Aaron
Mike Segura vs. Arthur Estrazulas
Isaiah Culpepper vs. Jean-Paul Le-Bosnoyani