MMA Restliche Welt

Bellator 179: Daley heißt MacDonald willkommen

Paul Daley (li.) gegen Rory MacDonald in London (Foto: Bellator MMA)

Am Freitag stehen sich zwei der beliebtesten Weltergewichte der Welt in London gegenüber: Action-Fighter Paul Daley und der ehemalige Herausforderer auf den UFC-Titel Rory MacDonald. Davor komm es zum englischen Duell zwischen ex-Champion Liam McGeary und Linton Vassell.

Fast ein Dreivierteljahr müssen die Fans nun schon warten, endlich ist es soweit: Rory MacDonald gibt sein Bellator-Debüt. Der Kanadier stand vor zwei Jahren noch im Titelkampf gegen Robbie Lawler, anschließend begann sein Stern zu sinken. Eine Niederlage gegen Stephen Thompson, in der MacDonald zögerlich und vorsichtig wirkte, warfen die Fragen auf, ob die Materialschlacht gegen Lawler doch nicht zu sehr an der Substanz gezehrt hatte, schließlich hielt MacDonald sechs Jahre lang seine Knochen in der UFC hin.

Die UFC setzte gegen MacDonald und ließ ihn zu Bellator ziehen. Nun will 27-Jährige beweisen, dass in ihm noch jede Menge Potenzial steckt. Immerhin ist es keine drei Jahre her, dass MacDonald innerhalb von vier Monaten erst Demian Maia und dann den heutigen Champion Tyron Woodley bezwang. Paul Daley stellt daher den idealen Prüfstein für den „Red King“ dar, schließlich ist der Kickboxer auch nach Jahren der UFC-Ächtung noch ein ernstzunehmender Gegner mit K.o.-Power, der in fünf Kämpfen für Bellator bisher nur dem heutigen Champion Douglas Lima unterlag.

Der weitere Teil des Hauptprogramms wird mit den europäischen Bellator-Zugpferden aufgefüllt. Ex-Champion Liam McGeary will sich gegen seinen englischen Landsmann Linton Vassell wieder in Richtung Titel im Halbschwergewicht vorkämpfen und der Franzose Cheick Kongo geht gegen den ungeschlagenen Brasilianer Augusto Sakai auf die Jagd nach dem fünften Sieg in Folge. Der Kampf von Michael Page musste hingegen wegen einer Verletzung gestrichen werden.

Auch im Vorprogramm warten ein paar interessante Namen auf die Fans. Für deutsche Fans allen voran Daniel Könecke, der für sein Bellator-Debüt sogar das Halbschwergewicht verlässt und sich dem zypriotischen Schwergewicht Stav Econonou stellt. In der gleichen Gewichtsklasse kämpft auch der Engländer Neil Grove, der immerhin einen Sieg über den heutigen UFCler Oleksiy Olyinyk vorweisen kann, gegen den Polen Lukasz Parobiec.

Das Programm im Überblick:

Bellator 179
19. Mai 2017
London, England

Paul Daley vs. Rory MacDonald
Liam McGeary vs. Linton Vassell
Cheick Kongo vs. Augusto Sakai
Dan Edwards vs. Alex Lohore
Kevin Ferguson Jr. vs. DJ Griffin

Vorprogramm
Jay Dods vs. Alfie Davis
Daniel Könecke vs. Stav Economou
Jamiel Powell vs. Amir Albazi
Umer Kayani vs. Nathan Jones
Fabian Edwards vs. Rafal Cejrowski
Jeremy Petley vs. Chase Morton
Neil Grove vs. Lukasz Parobiec
Marcin Prostko vs. Mike Shipman
Salih Kulucan vs. Diego Barbosa