MMA Restliche Welt

Bellator 178: Freire erobert Titel mit drittem Sieg gegen Straus zurück

Patricio Freire (Foto: Bellator MMA)

Drei Mal standen sich Daniel Straus und Patricio Freire bereits gegenüber, zwei Mal behielt Freire bis dato die Oberhand. Der Champion war also top-motiviert, nicht nur seinen Titel zu verteidigen, sondern auch den Ausgleich in Bellators bester sportlicher Rivalität zu erzielen.

Freire 3, Straus 1. Damit dürfte die Rivalität in Bellators Federgewicht endgültig beendet sein. Der „Pitbull“ hat somit nach knapp anderthalb Jahren seinen Gürtel im Federgewicht zurück. Das erwartete Feuerwerk wurde es jedoch nicht. Zu gehemmt schien vor allem der Champion nach seiner komplizierten Handverletzung, während Freire ohne Rücksicht auf Verluste auch mit dem verheilten Bein Kicks austeilte.

Einen wirklichen Vorteil auf den Punktezetteln konnte sich anfangs jedoch keiner erarbeiten. Das sollte am Ende auch keine Rolle spielen, denn schon Sekunden nach Beginn des zweiten Durchgangs war der Kampf vorbei. Straus drängte Freire an den Käfig und wollte den Takedown. Dabei unterlief ihm jedoch ein fataler Fehler. Der Champion ließ seinen Nacken ungeschützt.

Freire wehrte den Takedown ab, schnappte sich im Stand eine Guillotine, schwang seine Beine um Straus und ließ zog Straus mit sich auf die Matte, wo der Champion dann nach 37 Sekunden aufgeben musste. Damit sollte das letzte Kapitel der Rivalität, die das Titelrennen in Bellators Federgewicht in den letzten Jahren bestimmt hat, endgültig abgeschlossen sein.

Für Europas Top-Federgewicht Daniel Weichel ist das nun vielleicht die Chance, sich das Gold unter den Nagel zu reißen und seine eigene Niederlage gegen Freire auszugleichen. Bellator kündigte noch keinen nächsten Herausforderer an.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bellator 178
21. April 2017
Uncasville, Connecticut, USA

Titelkampf im Federgewicht
Patricio Freire bes. Daniel Straus via Guillotine Choke nach 0:37 in Rd. 2

Ilima MacFarlane bes. Jessica Middleton via Armbar nach 2:15 in Rd. 1
Saad Awad bes. Ryan Quinn einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
A.J. McKee bes. Dominic Mazzotta via K.o. (Kick) nach 1:15 in Rd. 1

Vorprogramm
Kastriot Xhema bes. Nick Alley via T.K.o. (Schläge) nach 3:19 in Rd. 1
Blair Tugman bes. Tom English via Rear-Naked Choke nach 4:54 in Rd. 3
Jordan Young bes. Tim Caron via D’Arce Choke nach 3:55 in Rd. 1
Ed Ruth bes. David Mundell via T.K.o. (Schläge) nach 2:13 in Rd. 2
Tyrell Fortune bes. Branko Busick einstimmig nach Punkten (29:27, 29:27, 29:27)
Don Shainis bes. Mak Kelleher einstimmig nach Punkten
Regivaldo Carvalho bes. Jason Perrin via Guillotine Choke nach 2:04 in Rd. 3
Kemran Lachinov bes. Sam Watford geteilt nach Punkten
Remo Cardarelli bes. John Lopez einstimmig nach Punkten
Chris Foster bes. Shane Manley geteilt nach Punkten