MMA Restliche Welt

Bellator 165: Chandler schlägt Henderson, Page setzt Siegesserie fort

Michael Chandler (Foto: Bellator MMA)

Benson Hendersons zweiter Anlauf auf den Bellator-Leichtgewichtstitel ist gescheitert. In der Nacht zum Sonntag traf der frühere UFC-Champion auf Bellator-Titelträger Michael Chandler, nach fünf spannenden Runden musste er sich aber nach Punkten geschlagen geben.

Im Kampf ging es ordentlich zur Sache. Von Anfang an schenkten sich beide nichts, Chandler fand dabei weitaus besser in den Kampf und konnte mit zahlreichen harten Händen Schaden anrichten. Dann packte Chandler einen monströsen Suplex aus, konnte seine anschließenden Submission-Versuche aber nicht durchbringen. Ein angeschlagener Henderson erholte sich von den Angriffen und konnte in den weiteren Runden mehr zeigen. Im Stand landete er zahlreiche Knie und Kicks, Chandler zeigte sich aber trotzdem über weite Teile als aggressiverer Kämpfer. Gegen Ende des Kampfes schien Chandler dann konditionell einzubrechen, Henderson bemerkte dies und versuchte den Kampf vorzeitig mit einem Rear-Naked Choke zu beenden, am Ende reichte die Kraft aber nicht mehr aus.

Nach fünf Runden werteten zwei Punktrichter den Kampf für Michael Chandler, einer sah Benson Henderson vorne, womit Chandler seinen Gürtel zum ersten Mal verteidigen konnte. Chandler forderte im Anschluss den früheren UFC-Kämpfer Josh Thomson heraus.

Im Co-Hauptkampf konnte sich Michael Page seinen zwölften Sieg im MMA sichern. Gegen Fernando Gonzalez sicherte sich „Venom“ einen geteilten Punktsieg. Die gewohnte Michael-Page-Action blieb im Kampf aber aus. Über weite Teile des Kampfes kreiselte Page um seinen Gegner und versuchte ihn zum Angriff zu provozieren. Gonzalez ließ sich darauf nicht ein und blieb auf Distanz. In der dritten Runde wurden beide Kämpfer deshalb auch verwarnt, woraufhin sich Gonzalez etwas aggressiver zeigte und den Takedown suchte – erfolglos. Nach drei Runden wertete ein Punktrichter alle Runden für Gonzalez, die beiden anderen Punktrichter sahen Page mit 2:1 Runden vorne.

Im Vorprogramm gab Kevin Ferguson Jr. – der Sohn des verstorbenen „Kimbo Slice“ – sein Debüt im Profi-MMA. Ferguson dominierte die erste Runde gegen Aaron Hamilton mit Takedowns, wurde dann in der zweiten Runde aber überraschend per Guillotine Choke zur Aufgabe gezwungen.

 

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Bellator 165: Chandler vs. Henderson
19. November 2016
San José, Kalifornien, USA

Titelkampf im Leichtgewicht
Michael Chandler bes. Benson Henderson geteilt nach Punkten (48-46, 46-48, 48-47)

Michael Page bes. Fernando Gonzalez geteilt nach Punkten (29-28, 27-30, 29-28)
Adam Piccolotti def Brandon Girtz einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Keri-Anne Taylor-Melendez def Sheila Padilla via K.o. (Schläge) nach 0:47 in Rd. 1
Linton Vassell bes. Francis Carmont einstimmig nach Punkten (30-26, 30-26, 30-25)

Vorprogramm
Aaron Hamilton bes. Kevin Ferguson Jr. via Guillotine Choke nach 3:00 in Rd. 2
Carrington Banks bes.
Jake Roberts einstimmig nach Punkten (29-28, 30-27, 30-27)
Diego Herzog bes. Nick Pica via K.o. (Schläge) nach 1:23 in Rd. 1
James Terry bes. Justin Baesman einstimmig nach Punkten (30-27, 30-26, 30-26)
Dominic Sumner bes. Justin Roswell via T.K.o. (Schläge) nach 2:09 in Rd. 1
Dwight Grant bes. Danasabe Mohammed einstimmig nach Punkten (30-26, 30-26, 30-26)
Sarah D'Alelio bes. Jaimelene Nievera via Armbar nach 4:46 in Rd. 2
Jeremiah Labiano bes. Vince Murdock einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Alvin Cacdac bes. Steve Ramirez via T.K.o. (Schläge) nach 0:31 in Rd. 1
J.J. Okanovich bes. Luis Vargas via Armbar nach 2:59 in Rd. 2
Beau Hamilton bes. Victor Jones via T.K.o. (Schläge) nach 0:28 in Rd. 3
Hugo Lujan bes. Cesar Gonzalez geteilt nach Punkten (29-28, 27-30, 29-28)