MMA Restliche Welt

Bellator 148: Daley und Freire mit K.o.-Erfolgen

Die 148. Ausgabe von Bellator MMA überzeugte durch knallharte Knock-outs am Freitagabend im Save Mart Center in Fresno, Kalifornien. Paul Daley und Patricky Freire ließen es richtig krachen und schlugen ihre Kontrahenten bereits in der ersten Runde ins Land der Träume. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse vom 29. Januar.

Paul Daley machte seinem Spitznamen „Semtex“ erneut alle Ehre. Ähnlich wie der bekannte Plastiksprengstoff, sorgte der Engländer auch im Käfig für eine Explosion. Anfangs musste sich Daley einem Takedown-Versuch von Andy Uhrich erwehren. Wieder in der Mitte der Kampffläche angekommen, traf Daley mit einem krachenden rechten Uppercut, der Uhrich auf den Hosenboden katapultierte. Dieser war sofort kampfunfähig, sodass Daley nicht mehr nachsetzen musste.

Im Abschlussinterview forderte Daley seinen früheren UFC-Rivalen Josh Koscheck heraus.

Im Rückkampf zwischen Paul Bradley und Chris Honeycutt, war es Bradley, der nicht nur die Sieg einfahren, sondern damit Honeycutt auch gleichzeitig die erste Karriereniederlage zufügen konnte. Bradley siegte durch T.K.o., herbeigeführt von mehreren harten Rechten.

Zuvor war es Patricky Freire, der Ryan Couture ins Land der Träume schickte. Allerdings war es Freire, der den ersten Wirkungstreffer einstecken musste. Nachdem sich der Brasilianer erholt hatte, traf er mit einer harten Rechten, die einen Cut bei Couture öffnete. Wenig später sorgte ein linker Dampfhammer für den Knock-out. Couture war bereits im Fallen K.o.

Im ersten Hauptkampf des Abends war es Tony Johnson, der Raphael Butler durch T.K.o. bezwang. Alle Ergebnisse anbei in der Übersicht:

Bellator 148
29.
Januar 2016
Save Mart Center in Fresno, Kalifornien, USA

Hauptprogramm
Paul Daley bes. Andy Uhrich durch K.o. nach 2:00 in Rd. 1
Paul Bradley bes. Chris Honeycutt durch T.K.o. nach 0:40 in Rd. 1
Patricky Freire bes. Ryan Couture durch K.o. nach 3:00 in Rd. 1
Tony Johnson bes. Raphael Butler durch T.K.o. nach 4:24 in Rd. 3

Vorprogramm
Justin Smitley bes. Art Arciniega einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Ilima Macfarlane bes. Amber Tackett durch Armbar nach 2:09 in Rd. 1
Carl Seumanutafa bes. Javy Ayala durch T.K.o. nach 3:46 in Rd. 2
Jermaine McDermott bes. Eric Huggins durch Aufgabe nach 1:53 in Rd. 1
Te Edwards bes. Nick Bustamante durch K.o. nach 0:43 in Rd. 1
Matt Perez bes. Eugene Cancino geteilt nach Punkten
Josh San Diego bes. Paul Ruiz einstimmig nach Punkten