MMA Restliche Welt

Bellator 138: Freire dreht Kampf gegen Weichel, Slice gewinnt

Patricio Freire sicherte sich den K.o.-Sieg. (Foto: Bellator MMA)

Beinahe hätte es geklappt. Am Freitag konnte Deutschlands Spitzen-Federgewicht Daniel Weichel den Bellator-Champion Patricio Freire in Bedrängnis bringen, doch nach einem grandiosen Start zerstörte eine kurze Unaufmerksamkeit die Titelträume der deutschen Nummer 1

Weichel setzte Freire von Beginn an mit Schlägen unter Druck. Gegen Ende der ersten Runde landete er eine krachende Rechte, gefolgt von weiteren Schlägen, die den Champion zu Boden schickten. Nur durch die rettende Ringglocke konnte Freire den Ansturm des Frankfurters überleben. 

Im zweiten Durchgang ging dann alles ganz schnell. Weichel ging nach vorne und landete erneut einige Schläge. Freire sah jedoch die Lücke und brachte einen linken Konterhaken ins Ziel, der Weichel direkt auf die Matte beförderte. Mit einem weiteren Schlag am Boden besiegelte Freire den K.o.-Sieg.

Für Weichel ist es die erste Niederlage nach sieben aufeinanderfolgenden Siegen. Freire setzt indes seine Siegesserie fort und kann getrost als weltweit bestes Federgewicht außerhalb der UFC bezeichnet werden.

Im Co-Hauptkampf der Veranstaltung stieg der 51 Jahre alte Ken Shamrock gegen den zehn Jahre jüngeren Kevin „Kimbo Slice“ Ferguson in den Käfig. Shamrock versuchte den Kampf auf die Matte zu verlagern, was ihm beim zweiten Versuch auch mit Leichtigkeit gelang. Der frühere UFC-Champion erarbeitete sich Slices Rücken und setzte einen Rear-Naked Choke an, der beinahe zum Ende des Kampfes geführt hat. Nach einem langen Überlebenskampf befreite sich Slice jedoch und konnte Shamrock im Stand direkt mit einem Schlag auf den Boden schicken. Mit Ground and Pound machte Kimbo Slice schließlich nach knapp zweieinhalb Minuten in der ersten Runde den Sack zu.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bellator 138: Unfinished Business
19. Juni 2015
St. Louis, Missouri, USA

Kimbo Slice bes. Ken Shamrock via T.K.o. (Schläge) nach 2:22 in Rd. 1

Titelkampf im Federgewicht
Patricio Freire bes. Daniel Weichel via K.o. (Schläge) nach 0:32 in Rd. 2

Bobby Lashley bes. Dan Charles via T.K.o. (Schläge) nach 4:14 in Rd. 2
Daniel Straus bes. Henry Corrales via Guillotine Choke nach 3:47 in Rd. 2
Michael Chandler bes. Derek Campos via Rear-Naked Choke nach 2:17 in Rd. 1
Justin Guthrie bes. Steven Mann via D’Arce Choke nach 1:09 in Rd. 2
Justin Lawrence bes. Sean Wilson via T.K.o. (Schläge) nach 4:56 in Rd. 1
Chris Heatherly bes. Garrett Gross einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Kyle Kurtz bes. Adam Cella via Armbar nach 4:13 in Rd. 2
Hugh Pulley bes. Eric Irvin geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 30:27)
Miles McDonald bes. Dan O’Connor via Rear-Naked Choke nach 4:30 in Rd. 3