MMA Restliche Welt

Bellator 134: McGeary gewinnt Titel, Daley und King Mo mit Siegen

Liam McGeary (r.) setzte Emanuel Newton unter Druck (Foto: Bellator)

Bellator hat einen neuen Champion im Halbschwergewicht. In der Nacht zum Samstag konnte sich Liam McGeary einen hart erkämpfen Punktsieg gegen Emanuel Newton sichern und sich damit den Gürtel um die Hüfte schnallen.

Schon in der ersten Runde konnte McGeary den Kampf beinahe mit einem Triangle Choke beenden, Newton blieb jedoch standhaft. Immer wieder bedrohte McGeary den Champion im Laufe des Kampfes mit Aufgabegriffen und brachte damit die Halle zum Kochen. Im Stand hatte jedoch Newton über weite Teile die Nase vorne und in den späteren Runden überzeugte er durch starke Top Control, wodurch letztendlich ein relativ ausgeglichener Kampf entstand. Am Ende mussten die Punktrichter entscheiden. McGeary hatte in den ersten Runden offensichtlich alle überzeugt, weshalb er den Punktsieg zugesprochen bekam und sich nun Bellator-Champion nennen darf.

Weniger spannend ging es im Co-Hauptkampf zwischen Muhammed „King Mo“ Lawal und UFC-Veteran Cheick Kongo zu. Lawal ging im Stand kein Risiko ein und brachte den körperlich überlegenen Kongo immer wieder zu Boden, wo er aus der Top Position das Geschehen dominieren konnte. Insgesamt zeigten beide Kämpfer nicht viel, Cheick Kongo allerdings noch viel weniger als Lawal. Trotzdem wertete ein Punktrichter den ereignislosen Kampf am Ende für Kongo. Die beiden anderen sahen Lawal vorne, der somit den geteilten Punktsieg mit nach Hause nahm.

Davor lieferten sich Paul Daley und Andre Santos eine Schlacht. Daley ging als haushoher Favorit in den Kampf, bekam von Santos allerdings ordentlich Gegenwind. Der schlagstarke Brite dominierte Santos größtenteils im Stand, kassierte jedoch in den ersten beiden Runden auch eine Reihe von harten Salven, die ihn gehörig durchschüttelten. In der letzten Runde schickte Daley seinen Gegner mit Schlägen zu Boden und bombardierte ihn dort mit Ground and Pound. Santos überstand den Angriff, kam auf die Beine und sicherte sich kurz vorm Ende noch einen Takedown. Nach drei Runden erklärten die Punktrichter Paul Daley einstimmig zum Sieger.

Die Ergebnisse von Bellator 134 im Überblick:

Bellator 134
27. Februar 2015
Mohegan Sun Arena in Uncasville, Connecticut, USA

Bellator-Halbschwergewichtstitelkampf
Liam McGeary bes. Emanuel Newton einstimmig nach Punkten (48:46, 48:47, 48:47)

Muhammed Lawal bes. Cheick Kongo geteilt nach Punkten (30:27, 28:29, 29:28)
Paul Daley bes. Andre Santos einstimmig nach Punkten (29:27, 29:28, 29:28)
Linton Vassell bes. Rameau Thierry Sokoudjou via T.K.o. (Schläge)nach 3:18 in Rd. 2
Brennan Ward bes. Curtis Millender via Rear-Naked Choke nach 1:37 in Rd. 1

Vorprogramm
Dean Hancock bes. Mike Mangan via Rear-Naked Choke nach 1:33 in Rd. 1
Matt Bessette bes. Josh LaBerge via T.K.o. (Abbruch durch Arzt) nach 5:00 in Rd. 2
Dean Hancock bes. Mike Mangan via Rear-Naked Choke nach 1:33 in Rd. 1
Raphael Butler bes. Josh Diekmann via Guillotine Choke nach 1:04 in Rd. 1
Tamdan McCrory bes. Jason Butcher via Armbar nach 1:06 in Rd. 1
Neiman Gracie bes. Bobby Flynn via Rear-Naked Choke nach 2:36 in Rd. 1
Blair Tugman bes. Marvin Maldonado einstimmig nach Punkten (30:26, 30:27, 30:27)