MMA Restliche Welt

Bellator 132 Ergebnisse: Freire tappt Straus im Titelkampf

Vergangene Nacht kehrte Bellator im kalifornischen Temecula aus der Winterpause zurück. Bellator 132 stand dabei ganz im Zeichen der Federgewichte. Im vorletzten Kampf der Veranstaltung standen sich Ausnahmeringer Bubba Jenkins und der ehemalige WSOF-Champion Georgi Karakhanyan gegenüber, während im Hauptkampf Daniel Straus Patricio Freire um das Gold der Gewichtsklasse herausforderte.

Patricio Freire heißt der alte und neue Champion im Federgewicht bei Bellator. In einem zähen Kampf setzte er sich mit einem Rear-Naked Choke gegen Herausforderer Daniel Straus durch. Zuvor schenkten sich beide Kontrahenten nichts, tauschten Treffer und Takedowns aus, wobei Straus durch seine Reichweite und sein Tempo die Vorteile auf seiner Seite hatte. Der Kampf musste jedoch immer wieder unterbrochen werden, nachdem Freire mit einem Finger im Auge getroffen wurde und Straus im Gegenzug Tiefschläge einstecken musste. Straus wurde im Verlauf des Kampfes sogar ein Punkt dafür abgezogen.

Das Ende erfolge dann in Runde Vier. Freire begann die Runde mit einer ordentlichen Platzwunde am rechten Augenlid und musste sich weiterer Attacken auf die Stelle von Straus erwehren. Straus nutzte die Abwehrreaktion, um Freires Oberkörper zu bearbeiten und brachte den Champion mit einer Linken ins Wanken. Davon angestachelt, erhöhte Straus das Risiko, Freire antwortete mit Kniestößen und traf erneut unterhalb der Gürtellinie. Bevor John McCarthy unterbrechen konnte, feuerte der Champion noch einen Schlag auf den am Boden liegenden Straus ab.

Nachdem der Kampf wieder freigegeben wurde, sah Freire seine Chance. Ein Takedown brachte den Kampf auf die Matte, Schläge lockerten die Deckung Straus', der sich mit einem Kimura-Ansatz wehren wollte. Freire konterte den Ansatz und bewegte sich auf Straus' Rücken, wo es nur eine Frage der Zeit war, bis der Champion den Rear-Naked Choke zum Sieg anbringen konnte.

Karakhanyan besiegt Jenkins, wird neuer Herausforderer auf den Titel

Im vorletzten Hauptkampf setzte sich Georgi Karakhanyan gegen Bubba Jenkins bereits in der ersten Runde durch. Jenkins ging von Beginn an auf den Takedown und landete dabei fast in einem Guillotine Choke. Zwar konnte sich der Ringer befreien und gelangte wieder in den Stand, versuchte es kurze Zeit später erneut mit einem Takedown. Wieder hatte Karakhanyan aufgepasst und dieses Mal saß der Würgegriff. Jenkins versuchte noch, Karakhanyan anzuheben um sich zu befreien, aber der Choke war eng und Jenkins schlief nach knapp zwei Minuten ein. Karakhanyan musste dabei Ringrichter Herb Dean darauf aufmerksam machen, da dieser die Situation falsch eingeschätzt hatte.

Im Halbschwergewichtskampf zwischen Virgil Zwicker und Houston Alexander ging es wie schon beim ersten Duell an die Punktrichter. Dieses Mal gab es jedoch einen Sieger. Zwar konnte Alexander immer wieder mit Takedowns den Kampf auf die Matte verlagern, Zwicker landete jedoch insbesondere in der zweiten Runde die besseren Treffer und durfte sich nach einer knappen dritten Runde gegen den müderen Gegner über einen geteilten Punktsieg freuen.

Eröffnet wurde das Hauptprogramm von Marius Zaromskis und Fernando Gonzalez. Die beiden Weltergewichte lieferten einen schönen, schnellen Standkampf, wobei sich Gonzalez durch seinen stetigen Vorwärtsgang und die Schlagzahl ein Übergewicht erarbeiten konnte, dass die Punktrichter mit einem einstimmigen Ergebnis honorierten.

Die Ergebnisse von Bellator im Überblick:

Bellator 132: Freire vs. Straus
16. Januar 2015
Temecula, Kalifornien, USA

Titelkampf im Federgewicht
Patricio Freire bes. Daniel Straus via Rear-Naked Choke nach 4:49  in Rd. 4

Georgi Karakhanyan bes. Bubba Jenkins via Guillotine Choke nach 1:49 in Rd. 1
Virgil Zwicker bes. Houston Alexander geteilt nach Punkten (29-28, 27-30, 29-28)
Fernando Gonzalez bes. Marius Zaromskis einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)

Everett Cummings bes. Jason Glaza via Rear-Naked Choke nach 1:55 in Rd. 2
John Salter bes. Dustin Jacoby via Rear-Naked Choke nach 3:33 in Rd. 2
Steve Kozola bes. Jonathan Rivera via K.o. (Schläge) nach 1:25 in Rd. 2
Derek Anderson bes. Danny Navarro via T.K.O. (Schläge)nach 3:51 in Rd. 3
Albert Morales bes. Fabian Gonzalez via Rear-Naked Choke nach 3:12 in Rd. 2
Chris Herrera bes. Luc Bondole via K.o. (Schläge) nach 3:21 in Rd. 2