MMA Restliche Welt

Bellator 125: Manhoef schlägt Marshall K.o.

Melvin Manhoef heißt der neue Herausforderer auf den Bellator-Titel im Mittelgewicht. Der Niederländer sicherte sich nach knapp zwei Minuten einen K.o.-Sieg über den früheren WEC-Champion und Bellator-Herausforderer Doug Marshall. Auch die anderen Kämpfe des Hauptprogramms endeten bereits im ersten Durchgang.

Manhoef bestimmte von Beginn an den Standkampf mit harten Kicks und guten Schlägen. Marshall bekam nach einem Tieftritt eine kurze Verschnaufpause, musste anschließend aber weiter Treffer Manhoefs einstecken, während er am Käfig entlang zirkelte. Nach 1:45 Minuten in Runde 1 war es dann aber vorbei. Manhoef konnte Marshall am Käfig stellen und feuerte eine Rechte ab, die Marshall hinter dem Ohr traf. Marshall fiel mit dem Gesicht voran auf die Matte und war sofort K.o. Damit sicherte sich der Niederländer nicht nur seinen ersten Sieg auf amerikanischem Boden, sondern auch einen Titelkampf gegen den Gewinner des Titelkampfes zwischen Champion Alexander Shlemenko und Brandon Halsey bei Bellator 126.

Im zweiten Hauptkampf setzte sich der Brasilianer Rafael Carvalho in seinem Bellator-Debüt gegen Brian Rogers durch. Rogers hatte gute Momente und konnte Carvalho in der Nahdistanz gut unter Druck setzen, musste sich aber nach drei Minuten geschlagen geben. Carvalho drängte den Amerikaner mit einer Kombination an den Käfig zurück, landete erst einen Kniestoß, bevor eine Rechte ans Kinn Rogers ins Straucheln brachte. Der Amerikaner drehte sich am Käfig weg und musste zahlreiche Schläge einstecken bis der Kampf abgebrochen werden musste.

Im einzigen Schwergewichtskampf des Hauptprogramms brachte Jay Ayala den früheren Boxer Raphael Butler bereits nach einer Minute zur Aufgabe. "Eye Candy" konnte Butler an den Käfig drängen, hob ihn an und warf ihn auf die Matte. Instinktiv kauerte sich Butler zusammen und gab seinen Rücken frei. Das ließ sich Ayala nicht entgehen und zog den Rear-Naked Choke zum Sieg an.

Das Hauptprogramm eröffneten Goiti Yamauchi und Martin Stapleton. Yamauchi zeigte von Beginn an seine Qualitäten auf der Matte, zwang Stapleton zu Boden und arbeitete von da an Aufgabegriffen. Stapleton war die komplette Runde über in der Defensive und musste sich erst gegen einen Omoplata und dann einen Rear-Naked Choke verteidigen. Im zweiten Anlauf gelang Yamauchi dann der Würger, sodass Stapleton eine halbe Minute vor Ende der ersten Runde im Rear-Naked Choke abklopfen musste.

Im Vorprogramm konnte der erst 20-jährige Brasilianer Julio Cesar Neves mit einem T.K.o. gegen Poppies Martinez bereits seinen 30. Sieg feiern, der talentierte Ringer Chris Honeycutt blieb durch einen T.K.o.-Sieg über den TUF-12-Teilnehmer Aaron Wilkinson weiter ungeschlagen und mit Jonny Bonilla-Bowman feierte ein weiterer erfolgreicher College-Ringer einen Sieg in seinem MMA-Debüt gegen Art Becerra.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bellator 125: Marshall vs. Manhoef
19. September 2014
Fresno, Kalifornien, USA

Melvin Manhoef bes. Doug Marshall via K.o. (Schlag) nach 1:45 in Rd. 1
Rafael Carvalho bes. Brian Rogers via T.K.o. (Schläge) nach 3:03 in Rd. 1
Javy Ayala bes. Raphael Butler via Rear-Naked Choke nach 1:03 in Rd. 1
Goti Yamauchi bes Martin Stapleton via Rear-Naked Choke nach 4:37 in Rd. 1

Joe Neal bes. Paul Ruiz einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Matthew Ramirez bes. Oscar Ramirez via Armbar nach 0:42 in Rd. 1
Chris Honeycutt bes. Aaron Wilkinson via T.K.o. (Schläge) nach 4:45 in Rd. 2
Julio Cesar Neves bes. Poppies Martinez via T.K.o. (Schläge) nach 2:16 in Rd. 1
Jonny Bonilla-Bowman bes. Art Becerra einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
George Zuniga bes. Granson Clark via T.K.o. (Schläge) nach 0:34 in Rd. 1