MMA Restliche Welt

Bellator 124: Newton vor Titelverteidigung gegen Beltran

Letzte Woche startete Bellator in die neue Saison. Mit einem Titelkampf im Federgewicht (GnP berichtete) und einer großen Ankündigung (GnP berichtete) konnte sich der Veranstalter viel Aufmerksamkeit sichern. Diesen Freitag geht es mit Bellator 124 und einem weiteren Titelkampf zwischen Emmanuel Newton und Joey Beltran weiter. Zuvor wird der Gewinner des Halbschwergewichtsturniers ermittelt.

Im Hauptkampf der Veranstaltung verteidigt Emmanuel Newton (23-7-1) seinen jüngst gewonnenen Titel gegen Joey Beltran (15-10 (1)). Zu schade, dass sich Bellator auf Fehden im Wrestling-Stil verlässt, anstatt seine hauseigenen Talente zu fördern, mit Emmanuel Newton hat man einen Kämpfer mit Star-Potenzial in den eigenen Reihen. Charisma und Leistung passen beim 30-Jährigen zusammen. Seit seiner Unterschrift unter den Bellator-Vertrag ein ständiger Außenseiter, hat es sich Newton im vergangenen Jahr zum Beruf gemacht, Bjorn Rebneys Pläne zunichte zu machen.

Erst schlug er "King Mo" Lawal mit einer Spinning Back Fist K.o., anschließend sicherte er sich gegen Mikhail Zayats den Turniersieg um im November dann erneut über Lawal zu triumphieren, dieses Mal nach Punkten. In diesem Jahr stand Newton erst einmal im Bellator-Käfig und vereinte den Interim- mit dem richtigen Titel im Halbschwergewicht durch einen Erfolg über Attila Vegh bei Bellator 113. Dies war gleichzeitig auch die Revanche für seine letzte erlittene Niederlage vor zwei Jahren.

Nun darf sich Newton mit Joey Beltran herum schlagen. Der "Mexicutioner" konnte im April Vladimir Matyushenko in Rente schicken und damit nach zwei Jahren den ersten Sieg feiern, der die Dopingprobe überstand. Zuvor unterlag Beltran in der UFC James Te Huna und Fabio Maldonado, bezwang zwar Igor Pokrajac, wurde dabei jedoch positiv getestet. Bei Bellator ging es ähnlich erfolgreich weiter. Das Debüt misslang gegen Quinton Jackson, der ihn in der ersten Runde stoppte. Nun steht er im Titelkampf.

Liam McGeary und Kelly Anundson küren den Turniersieger
Der nächste Herausforderer für Emmanuel Newton oder Joey Beltran wird im zweiten Hauptkampf ermittelt. Hier messen sich der Engländer Liam McGeary (8-0) und der Amerikaner Kelly Anundson (9-2). Der frühere College-Ringer Anundson feierte im April dieses Jahres gegen den Schweizer Volkan Oezdemir ein erfolgreiches Bellator-Debüt, nachdem er im Ausscheidungskampf der TUF-19-Staffel am späteren Sieger Corey Anderson scheiterte. Im folgenden Sommer-Turnier setzte er sich anschließend gegen Rodney Wallace und Philipe Lins durch.

Liam McGeary sollte also seine Takedown-Defense gut eintrainiert haben. Der 31-Jährige konnte mit seinen bisherigen Auftritten bei Bellator ordentlich Eindruck schinden. Punktrichter? Kennt der Mann nicht und seit McGeary letztes Jahr bei Bellator unterschrieb, hat er auch noch keine zweite Runde gesehen. Seine fünf Gegner fertigte er in insgesamt 5:48 Minuten ab und qualifizierte sich mit einem T.K.o.-Erfolg gegen den Litauer Edigijus Valavicius für das Finale gegen Anundson.

Das Hauptprogramm runden zwei  Kämpfe in den kleineren Gewichtsklassen ab. Der IFL- und WEC-Veteran L.C. Davis (21-6) hofft, gegen den brasilianischen Submission-Spezialisten Zeilton Rodriguez (12-3) seinem ersten Bellator-Erfolg einen weiteren anschließen zu können. Und im Eröffnungskampf misst sich Bellator-Neuverpflichtung Ryan Couture (8-3) mit Lokalmatador John Schultz (5-2)

Das Programm im Überblick:

Bellator 124: Newton vs.
12. September 2014
Plymouth Township, Michigan, USA

Bellator-Titelkampf im Halbschwergewicht
Emmanuel Newton vs. Joey Beltran

Turnierfinale im Halbschwergewicht
Liam McGeary vs. Kelly Anundson

L.C. Davis vs. Zeilton Rodriguez
Ryan Couture vs. John Schultz

Sabah Homasi vs. Ben Lagman
Cortez Phelia vs. Eric Ramirez
Shamir Garcia vs. Ben Reiter
Adrian Henderson vs. Leroy Johnson
Mike Hernandez vs. Thomas Vasquez
Adrian Hadribeaj vs.Mike Hamida
Ruben Baraiac vs. Justin Jaynes