MMA Restliche Welt

Bellator 115: Minakov verteidigt Titel gegen Kongo

Vitaly Minakov konnte gestern seinen Bellator-Schwergewichtstitel gegen den früheren UFC-Kämpfer Cheick Kongo verteidigen. Der Kampf bei Bellator 115 lief über die vollen fünf Runden. Sauber ging es dabei aber nicht immer zu.

Schon nach zehn Sekunden erwischte Minakov den Franzosen mit einem Tieftritt. Wenige Minuten später folgte ein Knie in die Weichteile, sodass Ringrichter Herb Dean dem Champion einen Punkt abzog. Später im Kampf fiel Cheick Kongo negativ auf, denn er hielt sich immer wieder an Minakovs Hose fest und wurde dafür auch mehrfach ermahnt.

Im Kampf selbst suchten beide Kämpfer den Bodenkampf. Bis zur dritten Runde hatte Minakov damit den meisten Erfolg und ließ aus der Top Position Schläge auf seinen Kontrahenten ab. Die vierte Runde bestimmte Kongo weitestgehend mit Takedowns und Ground and Pound. Im letzten Durchgang konnte Minakov den Kampf schnell auf die Matte verlagern. Dort arbeitete er bis zum Kampfende mit Schlägen und Ellenbogen. Die Punktrichter waren sich nach fünf Runden einig und erklärten Vitaly Minakov einstimmig zum Sieger.

Justin Baesman und Herman Terrado standen sich im Co-Hauptkampf der Veranstaltung gegenüber. Terrado konnte den Kampf zu Boden bringen, wo er harte Schläge abfeuerte und sich an Aufgabegriffen versuchte. Erst zum Ende der ersten Runde konnte Baesman den Spieß kurzzeitig umdrehen und landete in der Top Position. Im zweiten Durchgang erwischte Baesman seinen Gegner mit einem Head Kick. Mit Knien und Schlägen ging er hinterher und brachte den Kampf zu Boden, wo er harte Fäuste auf seinen Gegner abließ. Der angeschlagenen Terrado versuchte sich an einem Leg Lock und einem Armbar, kassierte dabei aber massig Schläge. In der dritten Runde lieferten sich beide zu Beginn einen Schlagabtausch, bis Baesman sich einen Takedown sicherte. Terrado konnte aus der Unterlage einen Armbar ansetzen und diesen auch durchziehen, doch Baesman drehte sich heraus. Beide standen sich nun wieder gegenüber und Terrado ging aggressiv mit Schlägen nach vorne. Kurz vorm Schluss sicherte er sich noch einen Takedown und landete Ground and Pound. Die Punktrichter waren sich nicht ganz einig. Einer sah Terrado als Sieger, die anderen zwei Punktrichter sahen beide Kämpfer auf Augenhöhe. Der Kampf endete somit unentschieden.

Kelly Anundson kontrollierte den Kampf gegen Volkan Oezdemir im Clinch und brachte ihn mehrfach auf die Matte. In der zweiten Runde sicherte sich Anundson den Rücken seines Gegners und setzte einen Rear-Naked Choke an. Er übte mit dem Griff jedoch vorwiegend Druck auf den Nacken seines Gegners aus, was Oezdemir zur Aufgabe zwang.

Im ersten Kampf des Hauptprogramms lieferten sich Mikkel Parlo und Johnn Cisneros einen ausgeglichen Schlagabtausch. Parlo konnte sich in der zweiten und dritten Runde Takedowns sichern und am Boden mit Schlägen punkten, was ihm am Ende den einstimmigen Punktsieg einbrachte.

Die Ergebnisse von Bellator 115 im Überblick:

Bellator 115
4. April 2014
Reno Events Center in Reno, Nevada, USA

Bellator-Schwergewichtstitelkampf
Vitaly Minakov bes. Cheick Kongo einstimmig nach Punkten (48-46, 48-46, 48-46)

Justin Baesman vs. Herman Terrado endete mehrheitlich unentschieden (28-29, 28-28, 28-28)
Kelly Anundson bes. Volkan Oezdemir via Crossface Crank nach 3:19 in Rd. 2
Mikkel Parlo bes. Johnny Cisneros einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)

Vorprogramm
Rudy Morales bes. Jimmy Jones geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Rick Reeves bes. James Terry geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Freddie Aquitania bes. Josh Appelt einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Sinjen Smith bes. Jason Powell via Armbar nach 1:52 in Rd. 1
Benito Lopez bes. Oscar Ramirez einstimmig nach Punkten (29-28, 30-27, 30-27)