MMA Restliche Welt

Austragungsort für Silva vs. Sonnen II bekannt

Im Joao Havelange Stadion soll ein neuer Zuschauerrekord der UFC aufgestellt werden. (Foto: Dodoedo/wikipedia.org)

Es ist offiziell: Anderson Silva und Chael Sonnen werden am 23. Juni erneut aufeinandertreffen. Als Austragungsort wird dabei das Olympische Stadion Joao Havelange in Rio de Janeiro, Brasilien fungieren. In der ersten UFC-Veranstaltung in einem Fußballstadion wird dabei ein neuer Zuschauerrekord für MMA-Veranstaltungen auf dem amerikanischen Kontinent erwartet.

„Das wird die größte Sportveranstaltung des Jahres“, so UFC-Präsident Dana White auf einer Pressekonferenz in der vergangenen Woche. „Größer als die NFL, NBA und so weiter. UFC 147 wird das größte werden. Die ganze Welt will den Kampf zwischen Silva und Sonnen sehen. Der Kampf wird in 150 Ländern, in 22 Sprachen, in 500 Millionen Haushalten gezeigt.“

White eröffnete auf der Pressekonferenz die Option, den Kampf vor 80.000 Zuschauern stattfinden zu lassen. Das Joao Havelange Stadion fasst ungefähr 47.000 Zuschauer bei Fußballspielen. Wie viele Menschen letztendlich durch zusätzliche Bestuhlung der Rasenfläche Platz bei UFC 147 finden werden, ist noch nicht bekannt.

Das Ziel ist es jedoch, den bisherigen Zuschauerrekord der UFC zu brechen. Dieser wird momentan von  UFC 129 gehalten, wo im April 2011 ganze 55.724 Menschen im Rogers Centre in Toronto, Kanada Platz fanden.

Im Hauptkampf von UFC 147 wird es zum heiß erwarteten Rückkampf zwischen Anderson Silva und Chael Sonnen kommen. Zudem werden Vitor Belfort und Wanderlei Silva als Trainer der aktuellen Staffel von „The Ultimate Fighter: Brasil“ gegeneinander antreten. Die Finalkämpfe der Staffel sollen ebenfalls bei der Veranstaltung ausgetragen werden.