MMA Restliche Welt

Außenbandriss bei Duane Ludwig

Duane "Bang" Ludwig wird nach der Verletzung gestützt, um aus dem Octagon zu gelangen. (Foto: Dorian Szücs/GroundandPound)

Duane Ludwig zog sich bei „UFC on Fuel TV 5“ im Kampf gegen Lokalmatador Che Mills eine schmerzvolle Verletzung zu, die eine Niederlage mit sich zog.

Im ersten Kampf des Hauptprogramms gab es ein schnelles Ende zu vermelden, denn nachdem Che Mills Ludwig von Beginn an mit Fäusten und Knien dominieren und rasch zu Boden bringen konnte, verdrehte sich „Bang“ bei einem Takededown von Mills das linke Knie. Kurz darauf signalisierte er Referee Herb Dean unter Schmerzen, dass es ihm unmöglich sei weiterzukämpfen. Der Kampf wurde daraufhin sofort abgewunken und Mills zum Sieger via TKO erklärt (GnP berichtete).

Kurze Zeit später gab der Amerikaner via Facebook einen Riss des Außenbandes bekannt, der beim Takedownversuch zustande kam. Dies bedeutet, dass seine Fans nun eine längere Auszeit erwarten müssen.