MMA Restliche Welt

Aoki siegt, Boku und Kim krönen sich

Shinya Aoki schlägt Arnaud Lepont im Hauptkampf von One FC 6.

Nach fünf erfolgreichen Events innerhalb eines Jahres fehlte One FC nur noch eines: Titelträger. Dieses Manko wurde heute mit Titelkämpfen im Leicht- und Bantamgewicht behoben. Im Hauptkampf der Veranstaltung durfte sich der Franzose Arnaud Lepont mit Shinya Aoki messen.

Der Hauptkampf hatte kaum begonnen, da war er auch schon vorbei. Aoki sicherte sich bereits nach 15 Sekunden den Takedown, kam gleich in die Full Mount und arbeitete an einem Armbar. Aus diesem wechselte er in den Triangle Choke, in dem der überforderte Lepont das Bewusstsein verlor. Der Ringrichter erklärte Aoki nach 85 Sekunden zum Sieger. Ein klares Statement des Leichtgewichts aus Japan.

One FC findet in Kim und Boku seine ersten Champions

Im zweiten Hauptkampf der Veranstaltung kam es zum Titelkampf im Leichtgewicht zwischen Kotetsu Boku und Zorobabel Moreira. Dieser Kampf sollte von jedem MMA-Fan, der ihn nicht live verfolgt hat, nachgeholt werden, denn Boku und Moreira schenkten sich drei Runden lang nichts und unterhielten das Publikum zu jeder Sekunde.

Während Boku lieber seine Fäuste fliegen ließ und Moreira bereits in der ersten Runde anklingeln konnte, revanchierte sich der Brasilianer mit harten Kicks, sowohl im Stand als auch am Boden. Mitte der zweiten Runde hatte Moreira das Heft in die Hand genommen und dominierte den Kampf im Stand. Jedoch hatte Boku noch ein Ass im Ärmel.

Anfang der dritten Runde konnte der 35-Jährige mit einem Konter einen krachenden Treffer landen, der Moreira auf die Matte schickte. Boku ging hinterher und setzte mit Ground and Pound hinterher bis Ringrichter Yuji Shimada nach 31 Sekunden den Kampf abbrechen musste.

Davor kam es bereits zum Titelkampf im Bantamgewicht zwischen Soo Chul Kim und Leandro Issa. Nach einer abwechslungsreichen ersten Runde, in denen beide viel aus dem Clinch agierten und Issa mit zwei Takedowns glänzen konnte, konnte Kim in der zweiten Runde nach einem harten Treffer und anschließendem Ground and Pound den Gürtel im Bantamgewicht gewinnen. Soo Chul Kim geht damit als allererster One FC-Champion in die Geschichte ein.

Veteranen feiern Erfolge

Auf der Gewinnerstraße befindet sich auch der Holländer Melvin Manhoef wieder. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase im Stand wurde Ryo Kawamura nur einen Moment lang unachtsam, als er einen Double Leg Takedown versuchte. Kawamura lief schnurstracks in eine harte Rechte von Manhoef und war sofort ausgeknockt.

Nur wenige Stunden nach dem Kampfabbruch wegen Tiefschlags bei Bellator 75 (GnP berichtete) musste auch bei One FC ein Kampf nach einem Tiefschlag abgebrochen werden. Leidtragender war dieses Mal Jens Pulver.

Nach zwei spannenden Runden, in denen beide harte Treffer im Stand landen konnten und Pulver seinen Gegenüber Zhao Ya Fei in der zweiten Runde mit einer Linken anklingeln konnte, fing sich Pulver einen Tritt in die Leistengegend ein. Pulver konnte sich nicht erholen und musste sogar auf einer Trage aus dem Käfig transportiert werden. Da der Kampf schon in der letzten Runde war, zog ein Abbruch eine Punktrichterentscheidung nach sich. Die Punktrichter gaben den Kampf geschlossen an Jens Pulver.

Alle Ergebnisse im Überblick:

One FC 6: Rise Of Kings
6. Oktober 2012
Singapore Indoor Stadium in Kallang, Singapur

Shinya Aoki bes. Arnaud Lepont via Triangle Choke nach 1:25 in Rd. 1

One FC Leichtgewichtstitelkampf
Kotetsu Boku bes. Zorobabel Moreira via TKO nach 0:31 in Rd. 3

One FC Bantamgewichtstitelkampf
Soo Chul Kim bes. Leandro Issa via TKO nach 0:15 in Rd. 2

Melvin Manhoef bes. Ryo Kawamura via K.o. nach 4:40 in Rd. 1
Jens Pulver bes. Zhao Ya Fei nach Punkten (einstimmig)
Masakatsu Ueda bes. Min Sung Jong nach Punkten (einstimmig)
Kevin Beligon bes. Yuzup Saadulaev via TKO nach 3:18 in Rd. 1
Gianni Subba bes. Bruce Loh via K.o. nach 0:33 in Rd. 1
Mitch Chilson bes. Ngabdi Mulyadi via TKO nach 1:05 in Rd. 2