MMA Restliche Welt

Anderson Silva bis Frühjahr 2012 verletzt

Anderson Silva (Bild via Heavy.com)

UFC Mittelgewichtschampion Anderson Silva (31-4) fällt verletzungsbedingt bis zum ersten Quartal 2012 aus. Nachdem der Brasilianer seinen Titel, im letzten Monat bei UFC 134 in Rio, gegen Yushin Okami verteidigen konnte, legte er offen, verletzt in die Titelverteidigung gegangen zu sein. Im Training mit Junior Dos Santos, soll sich der Champion an der Schulter verletzt haben und musste mit Schmerzmittel durch die Vorbereitungszeit.

„Einen Monat vor der Veranstaltung habe ich mich an der Schulter verletzt“, so Silva. „Das war wirklich sehr schmerzhaft, mich jeden Tag durchzubeißen. Nun nehme ich mir eine Auszeit um wieder fit zu werden.“

Gerüchten zufolge sollte die Verletzung so ernst sein, dass der Brasilianer sich einer Operation unterziehen muss, doch Ed Soares, der Manager von „The Spider“, erklärte, dass dies nicht der Wahrheit entspricht und der UFC Champion durch Reha-Training sowie Ruhe in einigen Monaten wieder ins Octagon steigen kann.

„Ich hoffe Silva kann seinen Titel im Frühjahr 2012 verteidigen“, so der Manager.

Bisher hat Silva jedoch keinen Gegner im Blickfeld, da der Brasilianer seine Gewichtsklasse dominiert wie niemand zuvor und ist ungeschlagen in seiner UFC Karriere (von 2006 bis heute). Möglicherweise wird der Sieger des Duells zwischen Brian Stann und Chael Sonnen, am 8. Oktober bei UFC 136, ein möglicher Kontrahent für Mittelgewichtschampion Silva.