MMA Restliche Welt

Alistair Overeem vs. Antonio Silva für UFC 156 geplant

Alistair Overeem wird bei seiner Rückkehr keinen direkten Titelkampf bekommen. (Foto: Amsterdamman/Creative Commons)

Laut einem Bericht des Las Vegas Review Journals ist mit Alistair Overeem gegen Antonio Silva ein weiterer großer Kampf für das Superbowl-Wochenende geplant. Da Overeem allerdings noch keine neue Lizenz hat, ist der Kampf am 2. Februar bei UFC 156 in Las Vegas nicht endgültig in Stein gemeißelt.

Alistair Overeem betrieb Lobbyarbeit, um einen direkten Titelkampf bei seiner Rückkehr in das Octagon zu bekommen. Laut UFC-Präsident Dana White letzten Monat war dies wohl auch geplant gewesen. Overeem sollte dann auf den Gewinner aus dem am 29. Dezember stattfindenden Kampf zwischen Junior Dos Santos und Cain Velasquez treffen.

Jedoch sind diese Pläne nun verworfen worden und ein Kampf zwischen Overeem und Antonio Silva wird erwartet, der aller Voraussicht nach den nächsten Herausforderer auf den Titel bestimmen soll.

Für den 32-jährigen Overeem gibt es allerdings noch eine Hürde zu überwinden, bevor er seine Aufmerksamkeit ganz auf diesen Kampf richten kann. Momentan besitzt er keine Lizenz und darf erst am 27. Dezember vor die Kommission treten, um eine neue Lizenz zu beantragen. Zuletzt war er negativ aufgefallen, da bei einem überraschenden Drogentest ein erhöhter Testosteron/Epitestosteron Wert festgestellt werden konnte.

In dem Review-Journal Bericht erklärte Keith Kizer, der Geschäftsführer der Kommission von Nevada, dass die Kommission zur erneuten Lizensierung Overeems "Ja" sagen könnte, aber eben auch "Nein". Jedoch wäre auch ein "Ja", mit entsprechenden Bedingungen und Konditionen, ein mögliches Urteil.

Beide Kämpfer konnten in ihren letzten UFC-Kämpfen Siege verbuchen. Overeem bezwang Brock Lesnar via TKO und Antonio Silva konnte sich ebenfalls via TKO gegen Travis Browne durchsetzen. Nun sind beide Kontrahenten als Titelanwärter im Gespräch.

Die UFC Veranstaltung am Superbowl-Wochenende nimmt nun immer mehr Form an und entpuppt sich wieder einmal als historisch. An diesem Abend kämpfen neben Overeem und Silva auch Rashad Evans und Antonio Rogerio Nogueira. Außerdem wird im Hauptkampf Frankie Edgar auf José Aldo treffen.

Allerdings hat die UFC schon seit Monaten mit etlichen Ausfällen, welche vor allem Verletzungen geschuldet sind, zu kämpfen. Es bleibt nur zu hoffen, dass keiner der Kämpfer absagen muss und die Veranstaltung wie geplant stattfinden kann.