MMA Restliche Welt

Alistair Overeem verletzt, Kampf gegen Junior Dos Santos fällt aus

Alistair Overeem muss eine Auszeit nehmen. (Foto: Amsterdamman/Creative Commons)

Der heiß erwartete Kampf zwischen Alistair Overeem und Junior Dos Santos muss warten. Wie unsere Kollegen von MMAFighting.com berichten, hat sich Overeem im Training verletzt und wird somit nicht am 25. Mai bei UFC 160 gegen den Brasilianer kämpfen können.

Es ist nicht bekannt, was für eine Verletzung sich der Niederländer zugezogen hat. Momentan wird mit einer Auszeit von vier bis fünf Wochen gerechnet, die sein Trainingscamp zu sehr beeinflussen würden.

Von offizieller Seite wurde noch nicht entschieden, ob Dos Santos einen neuen Gegner bekommt oder der Kampf gegen Overeem einfach auf eine spätere Veranstaltung verschoben wird.

Ein möglicher Ersatzgegner wäre Publikumsliebling Mark Hunt. Nach seinem K.o.-Sieg gegen Stefan Struve am vergangenen Samstag forderte der Pride-Veteran einen Top-5-Gegner im nächsten Kampf und das möglichst zügig.

„Wenn ich den Anruf bekomme, dann nehme ich den Kampf natürlich an“, so Hunt gegenüber MMAFighting. „Die Fans würden es lieben, also wäre es eine gute Sache. Klingt nach einer guten Idee. Ich bin nicht verletzt und immer für einen Kampf zu haben.“

Ob Hunt oder vielleicht sogar ein anderes Schwergewicht seine Chance gegen Dos Santos bekommt oder der Kampf zwischen Overeem und Dos Santos verschoben wird, wird in Kürze bekannt gegeben.