MMA Restliche Welt

Alessio Sakara sagt Kampf bei UFC 133 ab

Alessio Sakara zog sich einen Kreuzbandriss zu (Foto via Zuffa LCC.)

Die Welle an verletzungsbedingten Ausfällen für UFC 133 will einfach kein Ende nehmen. Alessio Sakara zog sich einen Kreuzbandriss zu und wird nicht wie geplant am 06. August 2011 gegen Jorge Rivera antreten. Rivera selbst verkündete die Kampfabsage im Interview mit Ariel Helwani in der MMA Hour.

Einen Ersatzgegner gab Rivera bereits bekannt. Constantinos Philippou, der bei UFC 133 in den Vorkämpfen auf Rafael Natal treffen sollte, wurde von seinem geplanten Kampf abgezogen und wird stattdessen gegen Jorge Rivera in den Käfig steigen. Doch auch Rafael Natal soll an diesem Abend nicht ohne Kampf bleiben. Paul Bradley, Teilnehmer der siebenten Staffel von "The Ultimate Fighter", nahm den Kampf kurzerhand an und wird gegen Rafael Natal sein UFC-Debüt feiern.

Der Kampf zwischen Alessio Sakara und Jorge Rivera wurde damit bereits zum dritten Mal gestrichen. Bei UFC 118 sollten beide erstmals aufeinandertreffen. Rivera musste jedoch aufgrund einer Verletzung absagen. Bei UFC 122 in Oberhausen hätten beide Kämpfer im Co-Hauptkampf gegeneinander antreten sollen. Nur wenige Stunden vor dem Kampf musste Alessio Sakara den Kampf jedoch krankheitsbedingt absagen.