MMA Restliche Welt

Änderungen bei UFC 118

Gabe Ruediger (Foto via Zuffa LLC)

Mittlerweile kommt keine Veranstaltung der UFC mehr ohne kurzfristige Änderungen aus. Auch UFC 118, das Debüt in Boston, Massachusetts am 28. August, bleibt davon nicht verschont.

Der Engländer Terry Etim fällt aus, weil er sich im Training eine Rippe brach. Im Kampf gegen Joe Lauzon (18-6) wird er von Gabe Ruediger (17-5) ersetzt. Im Jahr 2007 waren sie bei der fünften Staffel von The Ultimate Fighter zusammen im Team Penn. Ruediger wurde jedoch aus der Show geworfen, weil er es nicht schaffte, Gewicht zu machen. Nach dieser peinlichen Vorstellung verzichtete er auf Eistorte und erkämpfte sich abseits der UFC eine Bilanz von 7-2 mit zuletzt sechs Siegen in Folge.

Eine Knieverletzung beim italienischen Boxer Alessio Sakara ermöglicht Joe Vedepo (11-3) die Rückkehr in die UFC. Der im Frühling 2009 nach zwei Niederlagen entlassene Kämpfer trifft auf Gerald Harris (17-2), der den verletzten Jorge Rivera ersetzt. Vedepo empfahl sich mit vier vorzeitigen Siegen hintereinander für einen zweiten Lauf in der UFC.