MMA Restliche Welt

29. Februar 2012 ist Carlos-Condit-Tag

Carlos Condit und Albuquerques Bürgermeister Richard Berry. (Foto: Will Fox)

In Albuquerque, New Mexico, dem Geburts- und Wohnort von Carlos Condit, hat man den 29. Februar 2012 offiziell zum Carlos-Condit-Tag erklärt.

Bürgermeister Richard Berry ehrte den UFC Interimschampion im Weltergewicht bei einer Veranstaltung im neuen Jackson’s Gym für Martial Arts und Fitness. Außerdem wurde Condit in der Halbzeit eines Basketballspiels der Universität von New Mexico geehrt.

„Es war sehr schön, dass so viele Bürger, darunter viele Freunde und Verwandte, bei den heutigen Veranstaltungen dabei waren“, sagte Condit. „Es ist eine Ehre, dass mir von meiner Heimatstadt, der Stadt, die ich liebe und der ich meine Familie aufbaue, so viel Wertschätzung entgegengebracht wird.“

Wie es sportlich mit Condit weitergeht, ist momentan noch völlig offen. Titelvereinigungskampf gegen Georges St. Pierre oder Rückkampf gegen Jake Ellenberger lauten die Optionen. Seine Entscheidung über seinen nächsten Kampf hängt Condit zufolge davon ab, wie schnell GSP zurückkehren kann. Momentan heißt es, GSP wolle im Herbst wieder kämpfen – dann würde Condit auf ihn warten.

Die Urkunde für den Carlos-Condit-Tag. (Foto: Will Fox)