MMA - Europa

XFN 3: Ivo Cuk trifft auf ehemaligen UFC-Kämpfer

Es könnte derzeit kaum besser laufen für Ivo Cuk: In den vergangenen zwei Jahren bestritt der 37-Jährige fünf Kämpfe, die er allesamt für sich entschied. Den Lohn für diese Leistungen erhält er am 25. Juni bei X Fight Nights 3 in Prag. Gegen den Ex-UFC-Kämpfer Viktor Pesta kann der Kroate den größten Sieg seiner Laufbahn feiern.

12 Siege, allesamt vorzeitig, nur einer außerhalb der ersten Runde- die Bilanz von Ivo Cuk (12-8) liest sich durchaus beeindruckend. Vor allem in letzter Zeit sorgte der Kroate mit einer fünf Kämpfe umfassenden Siegesserie für Gesprächsstoff. Neben drei Erfolgen durch Knockout zeigte „Hercules“ mit zwei Submission-Erfolgen, dass mit ihm auch auf der Matte zu rechnen ist.

Diese Qualität wird er gegen Viktor Pesta (10-4) brauchen. Der Tscheche, der den Spitznamen „Takedown Machine“ trägt, hat seine Stärken auf dem Boden. Dies bestätigen drei Siege durch Submission. Mit neun Siegen zu Beginn seiner Karriere schaffte es der inzwischen 26-Jährige in jungem Alter in die UFC. Dort lief es jedoch weniger gut. Nur einen seiner fünf Kämpfe gewann er, nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wurde er entlassen. Aufgrund der fehlenden Dichte im UFC-Schwergewicht und seines Alter ist eine Rückkehr jedoch keinesfalls ausgeschlossen. Den ersten Schritt will er mit einem Ausrufezeichen gegen Ivo Cuk machen.

Fans werden Cuk schon bald nach seinem nächsten Kampf wiedersehen. Bei der tschetschenischen Organisation WFCA unterschrieb er kürzlich einen Vertrag, der ihm drei Auftritte dort sichert.