MMA - Europa

„Wir schreiben Geschichte!“

„The Filipino Wrecking Machine“ Mark Munoz wird am kommenden Samstag bei UFC 138 im ersten auf fünf Runden angelegten Nicht-Titelkampf der UFC-Geschichte auf den KO-gefährlichen „Crippler“ Chris Leben treffen. Geht es nach Munoz, wird der Fight jedoch gar nicht erst über die volle Distanz gehen.

„Nein“, antwortete er gegenüber GroundandPound-TV. „Ich werde Leben in der zweiten Runde mit Ground and Pound auseinandernehmen und das war's.“

Doch das 33-jährige Mittelgewicht möchte nicht nur auf seine dominanten Fähigkeiten am Boden reduziert werden: „Ich bin ein kompletter Mixed Martial Artist“, erklärte er. „Ich habe viel an meinem Boxen und Thaiboxen gearbeitet.“

Selbst einen Titelkampf schloss Munoz bei einem Sieg über den „Crippler“ nicht völlig aus. Vorher feiern beide aber erst einmal eine weitere große Premiere in der Geschichte der UFC: den ersten Fünf-Runden-Hauptkampf, bei dem kein UFC-Titel auf dem Spiel steht.

„Wir schreiben Geschichte“, freute sich Munoz. Wir werden sehen, ob das Duell auch aus sportlicher Sicht in die Annalen eingehen wird.

Das komplette Interview findet ihr auf www.GnP-TV.de.