MMA - Europa

Update: Melvin Manhoef verletzt, kämpft nicht bei KSW 21

Neuer Gegner für Mamed Khalidov gesucht. (Dorian Szücs/GroundandPound)

"No Mercy" Melvin Manhoef wird nicht, wie geplant, am 1. Dezember beim polnischen Premium-Event Konfrontacja Sztuk Walki 21 auf Mamed Khalidov treffen. Er zog sich im Training eine Fußverletzung zu. Nach einem neuen Gegner für Khalidov wird derzeit gesucht.

Update: Inzwischen wurde ein Ersatzmann für den holländischen Striker gefunden. Es ist der The Ultimate Fighter 3-Gewinner Kendall Grove. Der Hawaiianer ist Brazilian Jiu Jitsu-Schwarzgurt und dürfte somit eine deutlich größere Chance gegen Khalidov besitzen, als Manhoef.

Grove wurde im vergangenen Jahr nach vier Niederlagen in sechs Kämpfen aus der UFC entlassen. Seitdem versuchte er sich in kleineren Organisationen und ist seit drei Kämpfen ungeschlagen.

Die Hintergründe zur Absage Manhoefs:

Erst vor knapp zwei Wochen sprach GroundandPound-TV mit dem K-1- und Dream-Veteran Melvin Manhoef über seinen anstehenden Kampf gegen den tschetschenischen Superstar Mamed Khalidov, der bei Konfrontacja Sztuk Walki 21, am 1. Dezember in der Warschauer Torwar Arena stattfinden sollte. Nun die Hiobsbotschaft: Manhoef muss den Kampf verletzungsbedingt absagen.

Im Training zog sich der 36-jährige holländische Thaibox-Spezialist eine bislang nicht näher bezeichnete Fußverletzung zu. Er wird KSW 21 daher nur als Zuschauer beiwohnen können. An einem Ersatz für Manhoef wird derzeit fieberhaft gesucht.

So kurz vor dem Kampf bedeutet dies natürlich eine Umstellung für KSW-Aushängeschild Khalidov, der Gegnerwechsel allerdings mittlerweile gewohnt sein dürfte. Manhoef ist der vierte Gegner, der in den letzten fünf Kämpfen des tschetschenischen Mittelgewichts abgesagt hat.

Mahoef war zuletzt in Asien unterwegs und konnte bei One FC und Road FC jeweils Siege einfahren, darunter ein Knock-out über King of Pancrase Ryo Kawamura.

Khalidov ist die europäische Nummer eins im Mittelgewicht und seit sechs Kämpfen ungeschlagen. Beide Kämpfer sollten den Hauptkampf von KSW 21 bestreiten. Zusätzlich werden am 1. Dezember die Mittel-, Welter- und Leichtgewichtsgürtel auf dem Spiel stehen.