MMA - Europa

UFC-Veteran Thiago Silva kämpft bei KSW 45

Thiago Silva (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Am 6. Oktober baut KSW wieder den Käfig in der englischen Hauptstadt London auf und hat ein vollgepacktes Programm dabei. Nun reagierte die polnische Organisation auf einen kurzfristigen Ausfall mit der Verpflichtung des früheren UFC-Kämpfers Thiago Silva, der auf James McSweeney treffen wird.

Thiago Silva kann eine weitere Organisation auf seiner Liste abhaken. Der langjährige UFC-Kämpfer ersetzt bei KSW den verletzten Polen Michal Andryszak in London. Silva kam ungeschlagen in die UFC und absolvierte dort von 2007 bis 2014 insgesamt zwölf Kämpfe, von denen er sieben gewann. Nach positiven Dopingtests und einem Vorfall, bei dem er seine Ex-Frau und ihren Lebensgefährten in einem Gym bedrohte, wurde er von der UFC entlassen.

Seitdem tingelte Silva durch die Welt, kämpfte bei Akhmat in Tschetschenien, bei Fight2Night in seiner brasilianischen Heimat und WSOF, bevor er bei ACB unterkam und dort zwei seiner vier Kämpfe für sich entschied. Ein geplantes Duell gegen Kickboxer Chris Camozzi musste kurzfristig abgesagt werden. Nun springt der 35-Jährige kurzfristig bei KSW ein.

In London trifft er auf James McSweeney. Der englische Kickboxer ist ebenfalls ein UFC-Veteran, wurde aber nach seinem Auftritt bei The Ultimate Fighter 10 nur drei Mal im Octagon eingesetzt und nach Niederlagen gegen Fabio Maldonado und Travis Browne wieder entlassen. Seitdem kämpft McSweeney überall auf der Welt und forderte vor zwei Jahren KSW-Champion Karol Bedorf erfolglos um den Titel. Anschließend diente er erst dem Australier Tai Tuivasa als Sprungbrett in die UFC, bevor er in Schweden eine Punktniederlage gegen den früheren KSW-Champion Fernando Rodrigues jr. einstecken musste.

Das Schwergewichtsduell ergänzt ein spannendes Programm in London, in dem Karol Bedorf und der Düsseldorfer Roberto Soldic ihre Titel im Schwer- und Mittelgewicht zurückwollen. Dazu findet das Halbfinale im Mittelgewichtsturnier statt, dass den Nachfolger von Mamed Khalidov als Champion küren soll.

Das Programm in der Übersicht:

KSW 45
6. Oktober 2018
The SSE Arena in London, England

Titelkampf im Schwergewicht
Phil De Fries (c) vs. Karol Bedorf

Pawel „Popek Monster“ Rak vs. Erko Jun

Titelkampf im Weltergewicht
Dricus Du Plessis (c) vs. Roberto Soldic

Halbfinale im Mittelgewichtsturnier
Michal Materla vs. Damian Janikowski
Scott Askham vs. Marcin Wojcik

James McSweeney vs. Thiago Silva
Wagner Prado vs. Max Nunes
Akop Szostak vs. TBA
Leszek Krakowski vs. Alfie Davis