MMA - Europa

UFC London: Gustafsson vs. Manuwa

Alexander Gustafsson (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Der Schwede Alexander Gustafsson (15-2) hat einen neuen Gegner für „UFC London“. Der Engländer Jimi Manuwa (14-0) hat sich bereit erklärt, am 8. März 2014 in seiner Heimatstadt gegen Gustafsson anzutreten. Ihr Duell wird der Hauptkampf der ersten Europa-Veranstaltung der UFC im nächsten Jahr. Die UFC gab die Neuigkeit heute offiziell bekannt.

Ursprünglich sollte Gustafsson auf den PRIDE-Veteranen Antonio Rogério Nogueira treffen, doch der sagte die Begegnung zwei Wochen nach Bekanntgabe aufgrund einer Rückenverletzung ab. UFC-Präsident Dana White wollte Manuwa nach dessen Sieg bei UFC Manchester einen Auftritt in den USA ermöglichen, doch die Gelegenheit, vor heimischem Publikum gegen einen ehemaligen Titelherausforderer zu kämpfen, ließ sich Manuwa nicht entgehen. Nach drei Siegen in Folge durch technischen Knock-out ist das für ihn der vierte Kampf im Octagon.

Gustafsson unterlag Jon Jones am 21. September bei UFC 165 in einem Halbschwergewichtstitelkampf. In einem der besten Kämpfe des Jahres setzte sich Jones einstimmig nach Punkten durch. Viele Fans sahen allerdings in Gustafsson den Sieger. Dana White war ebenfalls von der Leistung des Schweden angetan, weswegen ihn ein Sieg in seinem nächsten Kampf wieder als Herausforderer Nr. 1 positionieren dürfte.