MMA - Europa

UFC kehrt im April nach Schweden zurück

Die UFC kehrt am 6. April nach Schweden zurück. Schwedens MMA-Star Alexander Gustafsson erklärte im Interview mit unseren Kollegen von MMAViking.com, dass er im Hauptkampf der Veranstaltung auf Strikeforce-Import Gegard Mousasi treffen wird.

Als Austragungsort wird erneut die Ericsson Globe Arena in Stockholm dienen. Bereits beim Schweden-Debüt der UFC im April 2012 konnte man hier mit UFC on Fuel TV 2 einen großen Erfolg feiern. Die knapp 15.500 Tickets waren bereits nach drei Stunden restlos ausverkauft.

Auch damals bestritt Gustafsson den Hauptkampf und besiegte vor heimischer Kulisse Thiago Silva nach Punkten. Aufgrund der positiven Resonanz der schwedischen Fans war die Ankündigung einer Rückkehr der UFC nach Skandinavien nur eine Frage der Zeit.

Die Ericsson Globe Arena wird auch diesmal als Austragungsort dienen. (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound)

Seit langer Zeit gilt Mousasi (33–3–2) als eines der größten Talente außerhalb der UFC. Durch die Auflösung von Strikeforce wird der gebürtige Iraner nun ganzen oben mitkämpfen. Zuletzt setzte er sich gegen Mike Kyle und Ovince St. Preux durch.

Gustafsson (15-1) befindet sich momentan auf einer Siegesserie von sechs Kämpfen. Nach seinem Sieg gegen Mauricio "Shogun" Rua im Dezember wurde er bereits als Kandidat für einen Kampf um den Halbschwergewichtsgürtel genannt. Mit einem Sieg gegen Mousasi würde er den Herausfordererstatus besiegeln.

Update: Die UFC bestätigte ihre Rückkehr nach Schweden soeben in einer offiziellen Pressemitteilung. Allerdings äußerte sie sich noch nicht zur TV-Übertragung. Es wird momentan jedoch davon ausgegangen, dass die Veranstaltung in den USA als UFC on Fuel TV 9 beworben werden wird.