MMA - Europa

Überraschung in Russland

Peter Graham

Nach sieben Erstrundensiegen in Folge kam Aleksander Emelianenko am vergangenen Wochenende wieder in den bitteren Genuss einer Niederlage. Der Australier Peter Graham stoppte den Russen im Hauptkampf des „Gouvernor’s Cup 2010“ in der zweiten Runde mit Lowkicks. Es war Emelianenkos erste TKO-Niederlage seit dem legendären Headkick-KO gegen Mirko Cro Cop vor sechs Jahren.

Graham ist einer der besten Kickboxer Australiens. Er nahm an mehreren „World Grand Prix“-Veranstaltungen von K-1 teil und gewann im Jahr 2003 sogar den K-1 World Grand Prix in Melbourne. Im Jahr 2008 gab er sein MMA-Debüt und verlor fünf seiner ersten sechs Kämpfe. Seine ersten drei Gegner hießen Kazuyuki Fujita, Moise Rimbon und Rolles Gracie. Graham ließ sich von diesen Misserfolgen nicht entmutigen und machte weiter.  In diesem Sommer wurde er für seine Hartnäckigkeit mit TKO-Siege in der ersten Runde gegen Carter Williams und Yusuke Kawaguchi belohnt.