MMA - Europa

„T-800“ Stephan Pütz verteidigt Titel im Dezember

Stephan Pütz vs. Viktor Nemkov geht in die zweite Runde. (Foto: M-1 Global)

Der ursprüngliche Plan, M-1 Challenge 63 am 6. November in Aserbaidschan stattfinden zu lassen, wurde verworfen. Die Veranstaltung findet nun am 4. Dezember in St. Petersburg statt. Im Hauptkampf der Veranstaltung kommt es zum heiß erwarteten Rückkampf zwischen Stephan Pütz und Viktor Nemkov.

Im März 2014 trat der Kämpfer vom Frankfurter Team MMA Spirit gegen Nemkov um den Halbschwergewichtstitel von M-1 Global an. Die ersten beiden Runden musste Pütz abgeben, doch dann drehte er auf und brachte seinen Gegner drei Runden lang in Bedrängnis. Pütz brachte den Gürtel schließlich mit einem geteilten Punktsieg nach Deutschland. Und dort ist er bis jetzt geblieben.

Ein Rückkampf gegen Nemkov musste im letzten Jahr abgesagt werden, da sich Nemkov eine Handverletzung zugezogen hatte. Pütz verteidigte den Gürtel seitdem mit vorzeitigen Siegen gegen Luis Fernando Miranda und Valery Myasnikov. Im Mai stieg Pütz dann für einen Superfight gegen M-1-Schwergewichtschampion Marcin Tybura in den Ring. Der „T-800“ konnte sich den Sieg holen und besiegelte damit seinen Status als einer der besten Kämpfer Europas.

Seit der Niederalge gegen Pütz konnte Nemkov drei Kämpfe gewinnen. Zuletzt dominierte er das frühere Schwergewicht Maro Perak und holte sich gegen ihn einen Punktsieg. Nun ist er bereit für eine weitere Begegnung mit Pütz.