MMA - Europa

Stephan Pütz und Ivan Buchinger verteidigen M-1-Titel im Oktober

Stephan Pütz wird im Oktober wieder kämpfen. (Foto: M-1 Global)

Die MMA-Spirit-Kämpfer Stephan Pütz (13-1) und Ivan Buchinger (29-4) werden am 10. Oktober bei M-1 Challenge 62 ihre Titel aufs Spiel setzen. Für Pütz wird aktuell ein Gegner gesucht, Buchinger hat hingegen schon einen Kontrahenten, auf den er sich vorbereiten kann. Er bekommt es mit dem Franzosen Mansour Barnaoui (12-2) zu tun.

Stephan Pütz hätte seinen Halbschwergewichtstitel bei dem Event eigentlich gegen Viktor Nemkov verteidigen sollen. Aus gesundheitlichen Gründen kann Nemkov das Duell aber nicht wahrnehmen. Pütz hat Nemkov den M-1-Titel im vergangenen Jahr mit einem knappen Punktsieg abgenommen. Schon letztes Jahr hätte es einen direkten Rückkampf geben sollen, Nemkov musste aber verletzungsbedingt absagen. Seitdem konnte Pütz drei vorzeitige Siege einfahren, unter anderem gegen M-1-Schwergewichtschampion Marcin Tybura.

Pütz‘ Teamkollege Ivan Buchinger steigt gegen Mansour Barnaoui in den Ring. Der Franzose hat erst in seinem letzten Kampf mit einem T.K.o.-Sieg gegen Maxim Divnich den M-1-Leichtgewichtstitel gewonnen, wechselt nun aber ins Federgewicht, um dort Buchinger um den Titel herauszufordern. Barnaoui hat bereits einige Top-Kämpfer in Europa geschlagen. Gegen Curt Warburton gewann er 2013 den BAMMA-Leichtgewichtstitel. Später verteidigte er ihn gegen UFC-Veteran Colin Fletcher. Auch das Schweizer Spitzenleichtgewicht Ivan Musardo musste sich Barnaoui bereits vorzeitig geschlagen geben.

Ivan Buchinger hat aktuell einen mehr als beeindruckenden Lauf. Seine letzte Niederlage musste er 2012 gegen Conor McGregor einstecken. Seitdem konnte der Slowake acht Siege einfahren und unter anderem UFC-Kämpfer Stevie Ray schlagen. Im Oktober 2014 gewann Buchinger gegen Tural Ragimov den M-1-Titel im Federgewicht. Zuletzt konnte er sich im April gegen Aliyar Sarkerov durchsetzen.