MMA - Europa

Sobotta und Kraniotakes mit neuen Gegnern in Prag

Statt Thaiboxer nun Elite-Grappler: Fabricio Nascimento (rechts) ist der neue Gegner vom Balinger Peter Sobotta

In den vergangenen zwei Wochen hatten wir gerade erst davon berichtet, dass UFC-Veteran Peter Sobotta und Deutschlands Schwergewicht Nr. 1 Andreas Kraniotakes bei der neugegründeten Eventreihe MMAA Arena in Prag ihre nächsten Kämpfe gegen Jevgenij Mahteenko respektive Ilja Skondric bestreiten würden. Wenige Tage später ist alles schon wieder über den Haufen geworfen und beide Planet Eater bekamen von Veranstalter André Reinders neue Gegner zugeteilt.

Anstatt sich mit dem schlagkräftigen Thaiboxer Mahteenko zu duellieren, bekommt es Sobotta nun mit BJJ-Schwarzgurt Fabricio Nascimento zu tun. Der Brasilianer, der in Europa die Farben von der vielleicht besten Mannschaft vom Zuckerhut - Nova Uniao (dem Team von Jose Aldo und Eduardo Dantas, Anm. d. Red.) - vertritt, gewann vor zwei Jahren in Portugal die Europameisterschaft in Jiu-Jitsu. Auch im MMA ist der Mann aus Rio höchst erfolgreich: So hält er u.a. Erstrunden-Siege über das deutsche Duo Dennis Siver und Peter Angerer in jeweils unter einer Minute, einen K.O.-Sieg über Cagewarriors-Champion Ivan Musardo und zuletzt im April diesen Jahres eine weitere Erstrunden-Submission über den hochgelobten Russen Beslan Isaev.

Kraniotakes (30, links) kennt sich aus mit der Bekämpfung von Kickboxern wie Rauser (29)

Auch Kraniotakes wird sich drei Wochen vor der Veranstaltung noch einmal umstellen müssen. Der Neu-"Planet Eater", frisch von seinem Submission-Sieg über Dawid Bazaik auf der Mix Fight Gala XIII sollte ursprünglich gegen das slowakische Sambo-Ass Ilja Skondric antreten. Der 32-jährige Mann von der Octagon Fighting Academy riss sich jedoch im Training den Quadrizeps-Muskel und muss nun passen. In die Bresche springen wird der 1,95m, 110kg Hüne Lubos Rauser. Das 29-jährige Kraftpaket ist tschechischer, Europa- und Weltmeister im Kickboxen und konnte dort einige sehenswerte Knockouts verzeichnen. Für die Veranstaltung in seiner Heimatstadt Prag tauscht er die Box- nun mit den MMA-Handschuhen.

Oschmann (35, links) will im dritten Kampf endlich den ersten Sieg im Ausland feiern. Ihm dabei im Weg: Lubos Vrnata (39)

Ebenfalls im Programm ist der Magdeburger "The German Hitman" Hendrik Oschmann. Der Sachsen-Anhaltiner war im vergangenen Jahr so fleißig wie noch nie zuvor in seiner MMA-Karriere und wurde daraufhin auch in die German Top 5 im Halbschwergewicht gewählt. Aktuell kommt er von einem Erstrunden-K.O. gegen "Shuri Gym"-Kämpfer Andreas Wagner bei seiner Heimatveranstaltung La Onda im März. Der 35-jährige Allrounder wird in der tschechischen Hauptstadt mit K.O.-Spezialist Lubos Vrnata die Klingen kreuzen. Das bereits 39-jährige Kampfross mußte sich lediglich bei seinem MMA-Debüt geschlagen geben und konnte seitdem fünf Erstrunden-K.O.-Siege in Folge feiern.

Wer Appetit bekommen hat, Tickets für die Veranstaltung gibt es bei Eventim Tschechien ab 15,- Euro.