MMA - Europa

Shooto Switzerland: Weibel und Brander überzeugen

Benjamin Brander gewinnt den Hauptkampf des Abends.

Unter dem Motto „Back to the Roots“ fand am vergangenen Samstag im GZ Heuried die nächste Shooto Switzerland-Veranstaltung statt. Das Kampfprogramm bestand aus 18 Begegnungen, die es in sich hatten.

Das Vorprogramm wurde von sechs Amateur-Vorkämpfen eröffnet, woraufhin nach einer kurzen Pause in sechs Gewichtsklassen die Schweizer Meisterschaft im Amateur-MMA ausgekämpft wurde. Alle Athleten zeigten die fürs Amateur-Shooto typische „All-in“-Mentalität, denn die Begegnungen wurden in hohem Tempo und unter großer Risikobereitschaft ausgetragen. Den Höhepunkt des Abends stellten fünf explosive Profikämpfe dar, die allesamt vorzeitig endeten.

Im ersten Profikampf des Abends gelang es Danilson da Silva nach einer überzeugenden Leistung im Stand seinen Kontrahenten Daniele Tossato zu Boden zu bringen, wo er ihn schließlich durch einen Rear Naked Choke zur Aufgabe zwang.

Äußerst dominant zeigte sich auch Lokalmatador Andreas Dusek, der im nächsten Durchgang auf Raffaele Spallitta aus Italien traf. Nach kurzem Schlagabtausch brachte Dusek seinen Gegner zu Boden und bearbeitete ihn mit hartem Ground and Pound.  Daraufhin setzte er einen Armbar an, der den Sieg brachte.

Mit Vinko Roditi und Martin Basmaci trafen danach zwei vielversprechende Talente aufeinander. In einer abwechslungsreichen und hart umkämpften ersten Runde glänzte Basmaci durch seinen vielseitigen Attacken im Stand; Roditi hingegen überzeugte mit starkem Grappling. Nach einigen guten Treffern in der zweiten Runde gewann Roditi die Oberhand und beendete den Wettstreit mit einem Rear Naked Choke.

Siegreich: Gregor Weibel.

Im Duell gegen Yanis Cheufra bewies Gregor Weibel ein weiteres Mal seine Gefährlichkeit im Bodenkampf. Er siegte mit einem schnellen Sieg durch Arm-Triangle Choke. Damit weist seine Bilanz bei neun Kämpfen beeindruckende acht Siege durch Submission auf.

Im finalen Aufeinandertreffen des Abends zeigte der als „Knock-Out-Artist“ angekündigte Lokalmatador Benjamin Brander gegen Ruslan Abrekov, dass auch sein Ground-Game brandgefährlich ist. Nachdem Abrekov einige harte Schläge landen konnte und der Kampf den Weg auf den Boden fand, sicherte Brander einen Armbar, in dem Abrekov mit schmerzverzerrtem Gesicht aufgeben musste.

Die Amateur-Kämpfe um die Schweizer Meisterschaft sowie die Profi-Kämpfe wurden im Auftrag der Kommission gefilmt und werden in Kürze auf www.shooto.ch und dem Facebook-Profil von Shooto Switzerland (www.facebook.com/shootoswiss) veröffentlicht.

Anbei alle Ergebnisse in der Übersicht:

Shooto Switzerland: Back To The Roots
14. Dezember 2013
Zürcher Gemeinschaftszentrum, Schweiz

Hauptprogramm:

Shooto:
91kg: Danilson da Silva bes. Simone Tossato via Rear Naked Choke nach 03:57 in Rd. 1
83kg: Andreas Dusek bes. Raffaele Spallitta via Armbar nach 2:40 in Rd. 1
60kg: Vinko Roditi bes. Martin Basmaci via Rear Naked Choke nach 2:24 in Rd. 2
76kg: Gregor Weibel bes. Yanis Cheufra via Arm-Triangle Choke nach 3:43 in Rd. 1
70kg: Benjamin Brander bes. Abrekov Ruslan via Armbar nach 3.31 in Rd. 1

Swiss Amateur Championship:
65kg: Alfred Kqira bes. Mithat Kucevic nach Punkten
70kg: Cheick Ndiaye bes. Anthony Riggio nach Punkten
76kg: Wallace dos Santos bes. Baptiste Donzé nach Punkten
83kg: Jean-Philippe Guitton bes. Lukombo Domingos via Rear Naked Choke nach 2:05 in Rd. 2
91kg: Dzevad Alic bes. Georgei Tigishvili via K.o. nach 2:15 in Rd. 1
+91kg: Luc Ngeleka bes. Javier Fraga via K.o.  nach 0:31 in Rd. 2

Vorprogramm:

Amateurkämpfe:

76kg: Kevin Ruart bes. Daniel Konrad nach Punkten
83kg: Julien Hubleur bes. Mario Cindric via T K.o.  nach 1:54 in Rd. 2
65kg: Severin Häring bes. Cédric Mulamba via Triangle Choke nach 2:10 in Rd. 2
91kg: Alain Hèrmes bes. Lionel Blainville nach Punkten
76kg: Omar Camara und Giorgi Metreveli endet im Unentschieden
70kg: Leszek Dorceval bes. Saykhan Adaev nach Punkten
65kg: Fabrice Trayden bes. Shamil Amriev nach Punkten