MMA - Europa

Shooto Amateur Europameisterschaft 2011

Die 11. Shooto Amateur Europameisterschaft ging am 2. Juli in Deventer (Holland) über die Bühne und darf als eine sehr gelungene Veranstaltung betrachtet werden. Das ganze fand im kleinen Rahmen in Deventer in einem Sportstudio statt. Die Atmosphäre war familiär, der Eintritt günstig und die Einschreibegebühren ebenfalls, weshalb eine Vielzahl Kämpfer ihren Weg zur prestigeträchtigsten Amateur-Veranstaltung Europas fanden.

Das Turnier selbst stellte einige Anforderungen an die Kämpfer. Die meisten Gewichtsklassen hatten mehr als ein Dutzend Einschreibungen, weshalb ein Minimum von drei Kämpfen vonnöten war, um ins Finale vorzustoßen. Kondition, Taktik und Kampfgeist waren deshalb Eigenschaften, welche nicht fehlen durften.

Shooto Europe Präsident und Golden Glory Headcoach Martijn de Jong leitete das Turnier, und Rafles LaRose war der Vorsitzende der Shooto-Kommission. Beide sorgten für einen sehr professionellen und routinierten Ablauf, so dass speditiv die Kämpfe abgewickelt wurde. Jede Kategorie wurde bis zum Finale durchgekämpft, weshalb einige Kämpfer lediglich einige Minuten Pause hatten, bevor sie wieder in den Ring steigen mussten. Beklagt hat sich aber niemand, schließlich war man gekommen, um zu kämpfen.

Aus kämpferischer Sicht gab es einige sehr hochklassige Kämpfe. Die Routine und das harte Training der meisten Athleten war offensichtlich. Die meisten Teilnehmer kamen natürlich aus Holland selbst, doch auch Deutschland, Belgien und Finnland stellten viele Anwärter auf die Titel.

Die deutsche Delegation unter der Leitung von Shooto Germany Präsident Peter Angerer konnte sich mit ihrer Auswahl einiger der besten deutschen Amateure gleich zweimal Silber und dreimal Bronze sichern. Ganz nach oben auf dem Podest hat es leider keinem Deutschen gereicht, doch in Anbetracht der starken Konkurrenz aus den Niederlanden darf man stolz auf die Leistung der deutschen Shooter sein. Die beiden Silbermedaillen gingen an Marco Wüst (MAA Mannheim) und an Sami Aita (MMA Michelstadt), die Bronze-Medaillen gingen an Bastian Schäfer (German Top Team Reutlingen), Alexander Täubl und Sebastian Engel.

Die Finnen und Schweizer hatten wohl die beste Bilanz des Tages, denn alle ihre angetretenen Kämpfer gewannen Gold. Juho Valamaa konnte dominant die 76kg-Klasse gewinnen, und Pekka Sokkeli gewann die 100kg-Klasse. Beides sind starke Bodenkämpfer, und die Hilti BJJ Asse ließen ihren Gegnern am Boden kaum eine Chance. Vielleicht lag es auch daran, dass die Finnen und Schweizer am weitesten angereist waren und keinesfalls leer nach Hause gehen wollten.

GroundandPound-Mitarbeiter Patrick Drees (l.) ist Amateur-Europameister im Shooto.Auch die Schweiz gewann mit sämtlichen ihrer Athleten, dort war es allerdings nur einer: Der GroundandPound-Mitarbeiter Patrick Drees (Frota-Team Nogueira), der das GnP-Journal optisch gestaltet, bewies, dass er wohl einer der gefährlichsten Grafikdesigner Europas ist und zeigte in der 83kg-Klasse starkes Ringen und Kontrolle am Boden.

Da der BJJ-Blaugurt unter Augusto Frota mit seinen Thaiboxhosen antrat, war sein erster Gegner Sebastian Mook von einem schnellen Takedown nach einer Schlagkombination überrascht und fand nicht mehr in den Kampf. Im zweiten Kampf zwang er Leroy LaRose mit einem Arm Triangle Choke zur Aufgabe, den er aus der Mount ansetzte. Im dritten Kampf wurde er zwar zu Boden geworfen und in einen Reverse Triangle genommen, doch er konnte sich wieder in eine gute Position kämpfen und den Rest des Kampfes den Rücken des Gegners nehmen, was ihn auf den Punktezetteln nach vorne brachte. Im Finale gelang Drees gegen Melvin van Zaweide nach einem harten Kick der Takedown und er arbeitete sich die Side Mount. Von dort setzte er einen D'Arce Choke an, was ihm einen Catch einbrachte, aber der Gegner hielt bis zum Rundenende durch. Die zweite Runde begann gleich wie die erste, nur diesmal arbeite sich Drees direkt aus der Halfguard zum D'Arce Choke vor. Diesmal saß er und Drees gewann den Kampf durch Aufgabe. Eine starke Leistung, besonders wenn man bedenkt, dass es Drees' zweite Kampfveranstaltung im MMA ist, nachdem er letztes Jahr seinen ersten Amateurkampf bei Shooto Switzerland hatte.

Die Sieger der einzelnen Gewichtsklassen:
Gillian Jansen, Holland -60 kg
Danny Peters, Holland -65 kg
Hubert Geven, Holland -70 kg
Juho Valamaa, Finnland -76 kg
Patrick Drees, Schweiz -83 kg
Thomas Hanno, Belgien -91 kg
Pekka Soikkeli, Finnland -100 kg
Ismael Lazaar, Holland +100 kg